Garage in Vollbrand! Nächtlicher Einsatz in Baden

In der Innenstadt in Baden stand eine Garage in Vollbrand.
In der Innenstadt in Baden stand eine Garage in Vollbrand.FF Baden-Stadt
Feuerwehr-Einsatz in der Badner Innenstadt: Eine Garage eines Hauses stand in Vollbrand. Die Polizei suchte das Gebäude nach Personen ab.

Zu einem nächtlichen Einsatz mussten mehrere Einsatzkräfte in Baden ausrücken. Eine Garage stand mitten in der Innenstadt in Vollbrand. Ein Passant hörte einen lauten Knall und wählte den Feuerwehrnotruf 122. Die Feuerwehr Baden-Stadt rückte sofort aus. 

Gargentor stark nach außen verbogen

„Als wir in den angegebenen Straßenzug einbogen, eine genaue Hausnummer war uns nicht bekannt, sahen wir am Ende der Straße im Scheinwerferlicht Rauch aufsteigen. Bei unserem Eintreffen drang massiv schwarzer Rauch aus dem unteren Teil des nach außen hin stark verbogenen Garagen-Sektionaltores“, schilderte Feuerwehreinsatzleiter Verwalter Michael Rampl.

Keiner öffnete trotz läuten und klopfen

Auch eine Streife der Stadtpolizei wurde zu dem Brand am Sonntag in der Nacht alarmiert. Sie teilte den Feuerwehreinsatzkräften mit, dass mehrere Personen an dieser Adresse gemeldet sind. "Über den Gartenzaun konnte man zwar Licht im Inneren des Hauses wahrnehmen, aber es öffnete niemand trotz anläuten und klopfen bei den Straßenfenstern. Auf der Straßenfront waren zusätzlich auch die Jalousien bei den Fenstern heruntergelassen und daher konnte man nicht in die Wohnung hineinschauen", berichtete Rampl. 

Polizei musste Tür aufbrechen

Daher gingen die Einsatzkräfte von vermissten Personen im Gefahrenbereich aus. Die Polizei verschaffte sich über den Gartenbereich gewaltsamen Zutritt ins Gebäude. Ein weiterer Atemschutztrupp wurde beauftragt, eine Löschleitung über den Garten ins Gebäude vorzunehmen und die Räumlichkeiten auf Personen abzusuchen.

Brandschutztür verhinderte Schlimmeres

Der Brand, der sich auf den Garagenbereich beschränkte, konnte rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Ein Hochleistungslüfter ermöglichte, den Rauch schneller abzuleiten. Das Gebäude wurde zwischenzeitlich komplett abgesucht, wobei niemand aufgefunden wurde. Eine Brandschutztüre verhinderte das Übergreifen des Brandes auf den Wohnbereich. Nach eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
BrandFeuerwehreinsatzPolizeieinsatzBaden

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen