Garagen in Wien und Innsbruck am teuersten

Innerstädtische Garagenplätze werden immer teurer.
Innerstädtische Garagenplätze werden immer teurer.Bild: Fotolia
Stolze 95 Euro legen Wiener und Innsbrucker Autofahrer mittlerweile für einen Garagenplatz hin. Das ist ein österreichsicher Rekord.

Das Auto ist mit großem Abstand das wichtigste Verkehrsmittel hierzulande - allein um den Arbeitsplatz zu erreichen, sind zwei von drei Österreichern darauf angewiesen. Das geht aus einer repräsentativen Studie von immowelt.at hervor. Dieser Trend macht sich auch in den Mietpreisen für Garagen und Stellplätze bemerkbar. Gerade in den Großstädten werden dafür mittlerweile stolze Preise verlangt.

Spitzenreiter Wien und Innsbruck



Am teuersten sind Stellplätze in Wien und in Innsbruck. Durchschnittlich 95 Euro kosten dort feste Garagenplätze pro Monat. Etwas preiswerter parken Stellplatzmieter in Linz (83 Euro) und Salzburg (82 Euro). Deutlich günstiger sind Garagenstellplätze dagegen in Graz (66 Euro).

Einfluss auf die Höhe der Preise haben neben dem allgemeinen steigenden Mietniveau natürlich Angebot und Nachfrage: Die jeweils im Bundesland gültige Bauordnung regelt dabei, wie viele Autostellplätze pro neu gebauter Wohneinheit bereitgestellt werden müssen. So muss beim Neubau von Wohnungen in den meisten Fällen mindestens ein Stellplatz pro Wohnung errichtet werden. Kritiker halten die hohen Stellplatzzahlen aber vor allem in den Großstädten für nicht mehr zeitgemäß und für einen unnötigen Kostentreiber beim Wohnungsneubau.

Die Mietpreise in österreichischen Großstädten:



Graz 66 Euro

Innsbruck 95 Euro

Linz 83 Euro

Salzburg 82 Euro

Wien 95 Euro

Wie wurden die Preise ermittelt?



Datenbasis für die Berechnung der Stellplatz-Mietpreise in Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern waren 4.764 Garagen und Stellplätze, die im Jahr 2016 auf immowelt.at inseriert wurden. Die Preise spiegeln den Durchschnitt der Nettomieten bei Neuvermietung wider.

(GP)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWirtschaftskammer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen