Garten Tulln ist eröffnet!

J. Mikl-Leitner kam zur Eröffnung
J. Mikl-Leitner kam zur EröffnungBild: nlk Filzwieser

Es ist wieder so weit: Ab heute hat "Die Garten Tulln" wieder ihre Pforten geöffnet. Johanna Mikl-Leitner (VP) ließ sich nicht pflanzen und griff zur Gießkanne.

„Die Garten Tulln" hat sich zu einem europaweit einzigartigen Projekt für die ökologische Pflege und Gestaltung von Gärten sowie zu einem Top-Ausflugsziel in Niederösterreich entwickelt", sagt die künftige Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Schwerpunkt 60-Minuten-Garten

In der neuen Saison präsentiert "Die Garten Tulln" ihren Gästen unter anderem einen besonders pflegeleichten Garten. Mit einem durchschnittlichen Arbeitsaufwand von 60 Minuten pro Woche richtet sich dieser Schaugarten an Personen, die wenig Zeit oder wenig Erfahrung im Umgang mit der Gartenpflege mitbringen. „60 Minuten pro Woche kann jeder Niederösterreicher investieren, um täglich ein Stück Urlaub und Erholung genießen zu können – und das ganz ökologisch nach den ,Natur im Garten' Kriterien", so Mikl-Leitner.

Der „60 Minuten Garten" besticht durch Elemente, die der Natur Raum geben und zugleich bei der Pflege zeitschonend sind: eine Naturhecke, ein eingefasstes Rasenbeet, Beerensträucher oder standortgerechte, heimische Stauden sparen beim Schnitt viel Zeit. Eine naturbelassene Lamellenwand erspart den regelmäßigen Anstrich und der Naturteich bleibt als lebendiges Ökosystem selbstständig im Gleichgewicht.

Ohne Chemie

Die 65 Schaugärten auf der Messe werden streng nach den „Natur im Garten" ohne Pestizide, chemisch synthetische Düngemittel und Torf gepflegt. Jeder Gartenfan wird auf dem sieben Hektar großen und barrierefreien Areal fündig: angefangen vom „Englischen Garten" über den Terrassengarten bis hin zum „Chill-out Garten" hat das Gärtnerteam unzählige Gestaltungsideen liebevoll umgesetzt und bietet den BesucherInnen Anregungen für ihr Zuhause. Der 30 Meter hohe Baumwipfelweg ermöglicht einen traumhaften Blick über das Tullnerfeld. Entspannung erfahren die Gäste bei einem Achterl Wein im Garten „Der edle Walnussbaum" oder bei einer Mahlzeit auf der Seerosenterrasse im Restaurant „Die Gärtnerei".

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen