Gartenhütte stand lichterloh in Flammen

Schlaflose Nacht für die Feuerwehrmitglieder aus Wiener Neudorf: Sie standen in der Nacht auf Montag im Löscheinsatz.

Gleich drei Mal binnen 15 Minuten schrillten Sonntagabend die Alarmpager der Feuerwehrmitglieder aus Wiener Neudorf. Gegen 22.30 Uhr wurden sie zu einem Schuppenbrand gerufen, beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort stachen den Helfern bereits die Flammen entgegen.

Eine Gartenhütte war aus noch unbekannter Ursache in Flammen aufgegangen, binnen kürzester Zeit stand sie in Vollbrand. Das Feuer drohte auf die umliegenden Gebäude überzugreifen.

Zusätzlich brenzlig: Im Schuppen selbst war auch brennbare Flüssigkeit gelagert, die bereits – brennend – ausfloss und die Löscharbeiten erschwerte.

Um der gefährlichen Situation möglichst rasch Herr zu werden, löschte ein Atemschutztrupp mit Wasser, ein weiterer mit Schaum. Auch ein E-Bike konnte aus den Flammen gebracht werden.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand, der Sachschaden ist hoch.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener NeudorfGood NewsNiederösterreichBrandFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen