Gas-Drama in Wien fordert Toten und Verletzte

Feuerwehreinsatz in Wien (Archivfoto)
Feuerwehreinsatz in Wien (Archivfoto)Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Am Donnerstagmittag kam es in einer Wohnung in Währing zu einem Gasaustritt. Ein Mann verstarb und zwei Verletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht.

In der Thimiggasse (Währing) kam es gegen 12.00 Uhr zu einem Gasaustritt in einer Wohnung. Ein besorgter Wiener hatte Angst um seinen 38-jährigen Freund und verständigte daraufhin die Polizei. An der Wohnadresse nahmen die Beamten ein undefinierbares Rauschen wahr und verständigten daraufhin die Berufsfeuerwehr. 

Die alarmierten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Berufsrettung waren binnen weniger Minuten vor Ort. Die Feuerwehrmänner stellten im Stiegenhaus eine erhöhte Kohlenmonoxid Konzentration fest und begannen mit der Evakuierung des Wohngebäudes. Zeitgleich verschafften sie sich Zugang zur Wohnung des 38-jährigen Wieners, konnten ihn allerdings nur noch leblos vorfinden. 

Die Berufsrettung versorgte insgesamt sechs Personen notfallmedizinisch im Katastrophenzug. Eine Mieterin und ein Polizeibeamter mussten anschließend mit einer leichten Co-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Hintergründe zu dem Gas-Drama in Währing werden derzeit vom Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, ermittelt.

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe, es gibt sie.

In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142 täglich 0-24 Uhr

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen