Gasleck am Landstraßer Gürtel legte Verkehr lahm

Bild: Sabine Hertel/Heute
Ein Gasleck am Landstraßer Gürtel hat am Donnerstagnachmittag ein Verkehrschaos ausgelöst. Die Sanierungsarbeiten dauern bis in die Nacht an.

Ein Bagger beschädigte im Bereich Landstraßer Gürtel/Landstraßer Hauptstraße ein Hochdruckrohr des Gasnetzes. Zunächst standen Spezialisten vor der schwierigen Aufgabe, das Leck zu lokalisieren. Vor Arbeitsbeginn musste der Druck im Gasnetz gesenkt werden, um den Angestellten ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen.

A23-Abfahrt gesperrt

In Folge der Gasarbeiten musste die Abfahrt "Landstraßer Gürtel" der Südosttangente gesperrt werden, nur die Auffahrt vom Gürtel auf die A23 war möglich. Umfangreiche Staus in Wien-Landstraße und auf der A23 waren die Folge. Erst um ca. 18 Uhr konnte die Abfahrt wieder freigegeben werden. Die Sanierungsarbeiten selbst werden noch bis in die Nacht andauern.

18er-Bim betroffen

Die Straßenbahnlinie 18 verkehrte zunächst nur zwischen Burggasse/Stadthalle und Südbahnhof sowie zwischen Schlachthausgasse und St. Marx. Nach 18 Uhr fuhr die Straßenbahn wieder auf der gesamten Strecke.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen