Gast (51) zückt in Wiener Lokal Pistole

Bild: BPD / Goolge-Maps / Heute.at-Montage

Am Mittwoch in der Nacht tickte ein Gast in einem Lokal im Rudolfsheim-Fünfhaus vollkommen aus und zückte eine Waffe. Als die Kellnerin die Polizie rief, ging der 51-Jährige einfach davon.

Es war kurz vor Mitternacht als Franz P. (51) begann in einem Lokal in der Sechshauser Straße die Gäste zu beschimpfen. Als es den Lokalbesuchern zu bunt wurde, forderte ein Mann P. um 23.28 Uhr auf, zu verschwinden.

Doch P. ließ sich das nicht gefallen. Anstatt sich zu beruhigen zückte der aggressive P. eine Waffe. Der Mann begann mit seiner Walther P22 herumzufuchteln.

Die Kellnerin stürzte sofort zum Telefon und rief die Polizei zu Hilfe. Als P. das hörte, verließ er endlich das Lokal in Rudolfsheim-Fünfhaus und ging davon. Das nützte ihm allerdings wenig, denn kurze Zeit später traf die Polizei ein, ließ sich den Fall schildern und machte sich auf die Suche nach dem Bewaffneten.

Die Beamten stellten den 51-Jährigen in der Heinickegasse. Schnell stellten die Polizisten fest, dass P. noch immer seine Pistole bei sich hatte und nahmen sie ihm ab. Bei der Kontrolle der Waffe stellten die Beamten fest, dass P. seine Walther P22 geladen hatte. P. sah wohl ein, dass leugnen nichts nützte und gestand seine Tat.

Die Polizisten nahmen P. fest, die Waffe stellten sie sicher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen