Gasthaus und Stall bei Großbrand völlig zerstört

Mit einem Großbrand sahen sich 200 Feuwehrkräfte am Samstagmorgen in Öberwölz (Bezirk Murau) konfrontiert. Das Feuer hatte von einem Stall auf ein Gasthaus übergegriffen und drohte, den ganzen Ortskern in Flammen zu legen. Es entstand schwerer Sachschaden, verletzt wurde zum Glück niemand.

Das Feuer war gegen 4 Uhr im Stallgebäude im Ortskern ausgebrochen und griff schnell auf das angrenzende Gasthaus über. Der Besitzer konnte gerade noch einige Tiere ins Freie bringen und die Einsatzkräfte alarmieren, bevor sich die Flammen zum Großbrand ausbreiteten. Elf Feuerwehren mit 200 Kräften rückten an.

Zwischenzeitlich drohte das Feuer auf das gesamte Ortszentrum überzugreifen, berichtet die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schließlich aber unter Kontrolle bringen, verletzt wurde niemand.

Der Einsatz dauert wegen der vielen Glutnester noch bis in die Abendstunden an. Es entstand schwerer Sachschaden, der Stall brannte komplett nieder, auch das Gasthaus wurde fast zur Gänze zerstört.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen