Gastherme defekt: Bursch (16) rettet seinen Vater

Eine defekte Gastherme hätte in Mauthausen beinahe zwei Menschen das Leben gekostet. Zwei Burschen (16) retteten sie aus der Wohnung.

Das hätte in einem echten Drama enden können. Wegen eines Defekts an der Gastherme konnten zwei Oberösterreicher (50, 29) am Samstagabend die betroffene Wohnung in Mauthausen (Bez. Perg) nicht mehr selbst verlassen.

Zum Glück kam gegen 21 Uhr der 16-jährige Sohn des 50-jährigen Bewohners heim – in Begleitung eines gleichaltrigen Freundes. Gleich nach dem Aufsperren der Haustür bemerkte der 16-Jährige den Vater auf dem Boden kriechend. Dieser konnte ihm gerade noch sagen, dass er keine Luft mehr bekommt.

Eine ebenfalls in der Wohnung anwesende Bekannte (29) des Mieters war bereits bewusstlos.

Wie "Heute" erfuhr, war die 29-Jährige zum Essen eingeladen. Sie fühlte sich anschließend nicht wohl und legte sich auf die Couch.

Wie die Feuerwehr berichtet, dürfte die Frau schon eingeschlafen sein. Die Burschen konnten sie aber aufwecken. Sie gaben den beiden Opfern ein Glas Wasser und öffneten ein Fenster. Von einer defekten Gastherme wussten sie zu diesem Zeitpunkt noch nichts.

Sie verständigten kurz darauf die Rettung. Als ihre Kohlenmonoxid-Warngeräte anschlugen, wurden sie alle zusammen ins Freie gebracht.

Anschließend rasten auch noch ein Notarzt, drei Rettungsautos sowie die Feuerwehr aus Mauthausen zum Einsatzort.

Alle weiteren sieben Wohnungen des Mehrparteienhauses wurden bis zur Abklärung der Ursache evakuiert. Zwei Wohnungstüren mussten zum Zweck der Durchsuchung sowie zur CO-Messung aufgebrochen werden, berichtet die Polizei.

Vier Personen ins Spital gebracht

Die beiden Bewohner sowie die Lebensretter wurden gleich im Anschluss mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Kepler-Uniklinikum nach Linz gebracht.

Ein Mitarbeiter des Gasversorgers führte ebenfalls noch Messungen durch und nahm anschließend die Gastherme außer Betrieb. Die Wohnung des 50-Jährigen bleibt vorerst gesperrt. Die anderen Mieter konnten ihn ihre Wohnungen zurück.

Die genaue Ursache des Defekts ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehr Mauthausen mahnt auf ihrer Homepage indessen, dass jede Gastherme regelmäßig gewartet werden soll, um einen Kohlenmonoxidaustritt zu vermeiden.

Kohlenmonoxid ist ein farb-, geruch- und geschmackloses, aber giftiges Gas, welches in erhöhter Konzentration für Menschen tödlich sein kann.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MauthausenGood NewsOberösterreichLebensrettungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen