Gastroregeln – 46% überlegen, ob sie in Lokal gehen

Viele Östereicherinnen überlegen sich zweimal, ob sie ausgehen. 
Viele Östereicherinnen überlegen sich zweimal, ob sie ausgehen. Imago Images
Mit Maskenpflicht und Registrierung überlegen sich 46 Prozent einen Lokalbesuch lieber öfter – vor allem die Jungen sind dabei nun vorsichtiger.

Maske bis zum Sitzplatz, Registrierungspflicht in Lokalen, vorverlegte Sperrstunde in manchen Bundesländern: Die Österreicher sind über die Einschränkungen in der Gastronomie geteilter Meinung. Das zeigt die Frage der Woche von "Unique Research" für "Heute". Die Details:

■ Für 47 Prozent der 504 Befragten (max. Schwankungsbreite ±4,4 Prozent) haben die Maßnahmen keinen Einfluss darauf, ob und wie oft sie fortgehen. 46 Prozent dagegen überlegen sich den Lokalbesuch länger.

■ Während Männer mehrheitlich unbeeindruckt sind, zögern 51 Prozent der Frauen beim Fortgehen.

■ Große Unterschiede gibt es nach Alter: 55 Prozent der Unter-30-Jährigen überlegen zweimal, ob sie ausgehen. Bei älteren Befragten sind es nur 37 Prozent. "Bei den Jungen dürfte die Botschaft angekommen sein, sich etwas zurückzuhalten", so Meinungsforscher Peter Hajek.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
UmfrageGastronomieCoronavirusPolitikMaskenpflicht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen