Demo in St. Pölten: Immer noch kein Gatterjagdverbot

Der Landesvize Stephan Pernkopf (VP) hatte im Mai das Gatterjagdverbot versprochen. Erlassen wurde es bis heute allerdings noch nicht.

Enttäuschte Gesichter und riesige Demo-Plakate erwarteten die Autofahrer heute Morgen bei der Autobahnabfahrt St. Pölten Ost auf der Purkersdorferstraße. Ihre Botschaft: Stephan Pernkopf soll sein Wort halten und endlich das versprochene Gatterjagdverbot durchsetzen.

Leere Versprechen?

Bereits Mitte Mai hatte dieser verkündet, man würde sich Wien und Burgenland anschließen und das Gatterjagdverbot erlassen. Die Rede war von einer Übergangsfrist von 12 Jahren, ehe die 74 Jagdgatter des Bundeslandes abgerissen sein müssen.

Im Laufe des Sommers hätte das Verbot amtlich werden sollen, doch ein entsprechender Initiativantrag ist scheinbar untergegangen. Der Verein gegen Tierfabriken stellte daraufhin eine Anfrage an das Büro von Stephan Pernkopf, die Antwort habe bei den Tierschützern den Eindruck hinterlassen, dass sich das Büro nicht mehr zuständig fühle.

Die Zeit läuft

Am heutigen Donnerstag findet die vorletzte Sitzung des niederösterreichischen Landtages statt. Was aber erneut auf der Agenda fehlt: die Gatterjagd. Es bleibt somit nurmehr der 14. Dezember als allerletzter Termin bevor die Legislaturperiode endet und die neuen Landtagswahlen am 28. Jänner stattfinden. Anträge, die davor nicht beschlossen wurden, werden als erledigt betrachtet.

(Ros)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichJagdTierschutz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen