Mann rastet beim AMS aus: "Steche euch alle ab!"

Blick auf den Eingang der AMS Geschäftsstelle Graz Ost.
Blick auf den Eingang der AMS Geschäftsstelle Graz Ost.Bild: Google Street View

Eine Angestellte und ein Sicherheitsangestellter des Arbeitsmarktservice Graz Ost wurden von einem 19-Jährigen mit dem Umbringen bedroht. Der Tatverdächtige flüchtete.

Schock für eine Angestellte des Arbeitsmarktservice Graz Ost in der Nelkengasse. Als die 55-Jährige gegen 11.10 Uhr den Hintereingang aufsperren wollte, wurde sie plötzlich von einem ihr unbekannten Mann mit dem Umbringen bedroht.

Wie die Grazer Polizei meldet, verwies die Angestellte den Rüpel in Folge zum Haupteingang des Arbeitsmarktservices. Dort besuchte er schließlich den Infopoint im Foyer, verließ kurz darauf aber das Gebäude wieder, nachdem er dort offenbar nicht das bekam, was er sich erhofft hatte. Was er genau wollte, ist laut Exekutive derzeit nicht bekannt.

Identifiziert, aber noch flüchtig

Doch anstatt von dannen zu ziehen, stieg der junge Mann noch einen 22-jährigen Sicherheitsangestellten an, und schrie, dass er "alle abstechen würde". Als der Leiter des Arbeitsmarktservice den jungen Mann zurechtweisen wollte und auf diesen zuging, flüchtete dieser auf einem Fahrrad in Richtung Andreas-Hofer-Platz.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Stadtpolizei verlief negativ.

Mit Hilfe der Angestellten des Arbeitsmarktservice konnte der unbekannte Mann trotzdem noch identifiziert werden. Es handelt sich um einen 19-jährigen Grazer, der derzeit noch flüchtig ist. Die Ermittlungen laufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsLPD SteiermarkDrohungArbeitslosigkeitAMS

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen