Gefährlicher Asteroid rast morgen an der Erde vorbei

Asteroid rast auf Erde zu.
Asteroid rast auf Erde zu.Bild: imago stock & people

Der Brocken mit dem Namen VR12 ist fast doppelt so groß wie der Donauturm. Für die NASA bedeutet das: Der Asteroid ist "potenziell gefährlich".

Mit über 22.000 Kilometern pro Stunde rast der Asteroid Richtung Erdkugel. Wirklich nah kommt er uns am Ende aber doch nicht. Mit einem Sicherheitsabstand von über einer Million Kilometern wird er am Donnerstag an der Erde vorbeizischen.

Die Weltraumbehörde NASA stuft den Asteroiden dennoch als "potentiell gefährlich" ein. Grund dafür ist die monströse Größe des Brockens. Der Durchmesser beträgt nämlich mehr als 460 Meter. Damit ist der Weltraum-Fels fast doppelt so groß wie der Donauturm. Dieser ist nämlich 250 Meter hoch.

Asteroiden-Jäger können live dabei sein

Dass VR12 uns diesmal verschont, bedeutet aber nicht, dass das immer so bleibt. Der Asteroid kehrt nämlich immer wieder zurück und kommt der Erdkugel mit jedem Mal näher. Die NASA nimmt an, dass er in ungefähr 170 Jahren mit dem Planeten kollidieren könnte.

Morgen kann man den Brocken aber ohne Probleme beobachten. Die NASA, sowie zahlreiche Youtuber planen einen Live-Stream. Möglich macht das das "Virtual Telescope Project". Somit sind alle Menschen auf der Welt in der Lage, den "Wolkenkratzer-Asteroiden" zu verfolgen. Um 14.00 Uhr soll es dann soweit sein.

Jetzt täglich neu: Die "Heute"-Mittagsshow mit dem Top-Themen des Tages.

(slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltraumGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen