Gefängnis steckt Bio- Mülltonne in Kühlschrank

Bild: privat

Kuriose Maßnahme in Österreichs berüchtigtstem Häfn, Stein (NÖ): Weil viele Gefangene im heurigen Sahara-Sommer über den Gestank des Bio-Mülls in der Anstalt jammern, wurde jetzt ein Riesen-Kühlschrank angeschafft. Darin wird die Mülltone gelagert, um die Nasen der knapp 800 Insassen, darunter 70 Lebenslange, nicht zu beleidigen.

Kuriose Maßnahme in Österreichs berüchtigtstem Häf’n, Stein (NÖ): Weil viele Gefangene im heurigen Sahara-Sommer über den Gestank des Bio-Mülls in der Anstalt jammern, wurde jetzt ein Riesen-Kühlschrank angeschafft. Darin wird die Mülltone gelagert, um die Nasen der knapp 800 Insassen, darunter 70 Lebenslange, nicht zu beleidigen.

"Die Order zum Ankauf des 1.000-Euro-Gerätes kam von oben", erzählt ein Justizwachebeamter. Mandatar Christian Lausch (FP) schüttelt den Kopf: "Ein Kühlschrank im Freien bei 38 Grad – eine unglaubliche Dummheit! Häftlinge werden geradezu hofiert."

Seit Beginn der Hitzewelle war es zu massiven Beschwerden von Insassen wegen des heftigen Gestanks gekommen. Die Anstaltsleitung präsentierte 128 Tage nach dem 1. April eine echt "coole" Lösung.

Von Joachim Lielacher

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen