Gegen Corona-Regeln verstoßen: Polizei führt Pocher ab

Keine Ausnahme für Oliver Pocher.
Keine Ausnahme für Oliver Pocher.Instagram
Ausgerechnet Oliver Pocher bekam es nun bei einem Konzert von Pietro Lombardi mit der Polizei zu tun. Grund: Er hielt sich nicht an die Covid-Regeln.

Fast täglich stellt der Comedian Influencer an den Pranger, weil sie sich nicht an die aktuellen Maßnahmen halten. Nun darf er sich selbst bei der Nase nehmen. Denn beim "Strandkorb Open Air" stand er im Negativ-Fokus.

Zunächst fing aber alles ganz harmlos an. Pocher wollte seinen guten Freund Pietro lediglich bei einem Konzert besuchen. Bei dem Song "Nur ein Tanz" holt der Sänger den Comedian dann sogar auf die Bühne. Während Pietro singt, beginnt Olli seine Späße zu machen. Zunächst ganz brav, dann eskalierte die Situation plötzlich.

Keine Ausnahme für Pocher

Pocher springt auf einmal von der Bühne und geht ins Publikum. Die Fans weist er noch daraufhin, dass sie auf ihren Plätzen bleiben sollen, doch da ist schon alles zu spät. Nur Augenblicke später steht die Polizei vor dem Komiker und führt ihn gnadenlos vom Gelände ab. Pocher versuchte noch Gegenwehr zu leisten – keine Chance gegen die Beamten. 

Der Veranstalter selbst soll die Polizisten gerufen haben. Ihm gefiel die Szene gar nicht, weshalb er von seinem Hausrecht gebrauch machte. Und da macht er auch bei einem Promi wie Oliver Pocher keine Ausnahme.

Der Entertainer selbst sieht keine Schuld bei sich: "Ich finde, es gibt Sachen, die wirklich von Relevanz sind, wie zum Beispiel Clan-Kriminalität, Kindesmisshandlungen oder Querdenker-Demos. Ich bin wirklich Team Polizei, aber abgeführt zu werden, weil man mal 30 Sekunden ins Publikum geht, zeigt einfach, wo wir momentan stehen…"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Oliver PocherPietro Lombardi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen