Geheimnisumwitterte Skulptur am Graben enthüllt

Bild: Leserreporter Alexander Dubkowitsch
Das Geheimnis um das verhüllte Kunstwerk am Graben in der Wiener Innenstadt ist gelüftet. Am Dienstag wurde die Skulptur, die aus drei Modellen des Ernst-Happel-Stadions besteht, enthüllt. Sie soll auf den Industriestandort Wien aufmerksam machen.
Bereits in den vergangenen Tagen , was da wohl unter der schwarzen Plane am Graben versteckt ist. Am Dienstagvormittag wurde das Geheimnis von Bürgermeister Michael Häupl und Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner enthüllt. Die Skulptur ist Teil der Aktion "Made in Vienna" und stellt drei ineinandergreifende Modelle des Ernst-Happel-Stadions dar.

Aktion für Standort Wien

Die gemeinsame Aktion der Stadt Wien und mehrerer Wiener Industrieunternehmen soll auf die Bundeshauptstadt als Industriestandort aufmerksam machen. Neben der Skulptur gibt es auch interessante Zahlen zum Standort: So ist beispielsweise zu erfahren, dass iSi in Wien Sahnekapseln für 2,4 Milliarden Portionen Kaffee produziert, täglich 4.000 Mannerschnitten am Stephansplatz verkauft werden und das Siemens-Werk jedes Jahr so viele Wägen fertigt, dass man mit ihnen einen 10 Kilometer langen Zug bilden könnte.

Die Skulptur wird ab Dienstag zehn Tage lang am Graben zu besichtigen sein, wie der Sprecher von Wirtschaftsstadrätin Brauner "Heute.at" mitteilte. Und: "Es sind noch zwei weitere Skulpturen geplant, die allerdings auch noch geheim sind." Man darf also gespannt sein.

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen