Gesuchter verriet sich bei "Gehsteig-Streit" selbst

Ein Streit zwischen zwei Männern am bzw. um den Bulgariplatz war eskaliert.
Ein Streit zwischen zwei Männern am bzw. um den Bulgariplatz war eskaliert.googlemaps
Ein Streit um die Gehsteigbenützung in Linz verriet einen polizeilich gesuchten 33-Jährigen. Er wurde in die JVA Linz gebracht.

Polizisten wurden Dienstagnachmittag zum Linzer Bulgariplatz gerufen. Ein Streit zwischen zwei Männern war eskaliert. Der Grund für die Auseinandersetzung war kurios. Die beiden Männer (33 und 23) sollen um den dortigen Gehsteig gestritten haben, wurden sich offenbar über dessen Benützung nicht einig. 

Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien

Der 33-jährige Bosnier aus Linz soll daraufhin von seinem 23-jährigen Kontrahenten, gebürtig aus Nigeria, geschlagen worden und zu Fuß verfolgt worden sein. Die Polizei traf das Opfer schließlich im Bereich der Breitwiesergutstraße (500 Meter entfernt) an, den 23-jährigen Angreifer in der Reuchlinstraße (750 Meter vom Bulgariplatz entfernt). Beide Männer hatten sich bei der Rauferei leicht verletzt.

Wie sich später herausstellte, wurde der 33-Jährige bereits polizeilich gesucht. Gegen ihn liegt eine Festnahmeanordunung der Staatsanwaltschaft Wien vor - weswegen konnte auf "Heute"-Anfrage nicht in Erfahrung gebracht werden. Der Bosnier wurde festgenommen und in die JVA Linz überstellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
StreitLinzGewaltFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen