Geht Ex-FP-Chef Wimmer wie Strugl nach Wien?

Detlef Wimmer trat als Chef der Linzer FPÖ ab, ihm folgte Stadtrat Markus Hein.
Detlef Wimmer trat als Chef der Linzer FPÖ ab, ihm folgte Stadtrat Markus Hein.Bild: Cityfoto

Was macht Detlef Wimmer? Nach seinem Abgang als Parteichef der Linzer FPÖ verdichten sich die Anzeichen, dass er auch als Vize-Bürgermeister abtritt.

Es war die politische Überraschung im noch jungen Jahr 2019. Detlef Wimmer trat nach 12 Jahren als Chef der Linzer FPÖ ab, ihm folgte Markus Hein nach.

Viel wurde in den Folge gemutmaßt, warum der amtieren Vize-Bürgermeister von Linz den Vorsitz abgab. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass Wimmer nach Wien wechselt.

Genauer in das Sozialministerium. Dort soll er sich um einen Posten als Sektionschef für die Abteilung Konsumentenpolitik beworben haben. Dort wollte er womöglich nicht als Obmann einer großen Stadtpartei wahrgenommen werden.

"Ich will das nicht weiter kommentieren", sagt Wimmer im Gespräch mit "Heute". Ein Dementi wollte er aber auch nicht geben. Verständlich, denn die Postenvergabe sollte in den kommenden zwei bis drei Wochen erfolgen. Wimmer müsste sich zuvor noch einem Hearing stellen, will sich deshalb nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Rückkehr in den Öffentlichen Dienst



Auch auf die Frage, ob er denn vorhabe, sich aus der Stadtpolitik zu verabschieden, will Wimmer nicht konkret beantworten. Nur so viel: "Ich komme aus dem Öffentlichen Dienst, kann mir vorstellen dorthin zurück zu kehren, wenn es eine spannende Chance gibt", sagt er. Geht Wimmer wirklich, wird ihm Markus Hein auch als Vize-Bürgermeister nachfolgen.

Übrigens: Wimmer wäre der zweite OÖ-Politiker, der nach Wien wechselt. Denn erst im Dezember hat sich der LH-Vize Michael Strugl (ÖVP) aus der Politik verabschiedet, er wechselte als Vorstand zum Verbund.

(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichInnenpolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen