Geht Kärntner NEOS-Chef nackt auf Stimmenfang?

Das Wahlplakat der Kärntner NEOS für die Landtagswahlen am 4. März 2018
Das Wahlplakat der Kärntner NEOS für die Landtagswahlen am 4. März 2018Bild: Screenshot

Voller Körpereinsatz? Eine Werbeplakat der Kärntner NEOS für die Landtagswahlen sorgt für Spekulationen. Wer springt hier nackt in den Wörthersee?

Da wird die Botschaft zur Nebensache: Nackte Tatsachen sind das erste, was dem Betrachter an einem aktuellen Wahlplakat der Kärntner NEOS für die Landtagswahl ins Auge sticht.

Ein splitternackter Mann wirft sich, nur mit Schuhen bekleidet, in den bitterkalten Wörthersee. Foto-Montage oder nicht, die User in den sozialen Netzwerken interessiert etwas anderes.

Wer ist der Nackedei?

"Mehr Freiheit. Mehr Kärnten." steht am Plakat der NEOS. Und tatsächlich wird Informationsfreiheit gefordert. Die Menschen wollen wissen, wer der unbekleidete Herr auf dem Plakat ist.

Kann es der Kärntner NEOS-Spitzenkandidat höchstpersönlich sein? Markus Unterdorfer-Morgenstern will dies weder bestätigen, noch dementieren.

Er kokettiert mit "Ob ich das am Plakat bin..." inklusive Zwinker-Smiley:

Der Schlagerstar (Künstlername "Marco Polo") ist der Schwager von Skispringer Thomas Morgenstern und hatte mit "Wenn aus Träumen Tränen werden" im Jahr 2006 seinen größten Hit. Anhänger der NEOS hoffen, dass dieser Hit nicht zum Soundtrack für die Wahlnacht wird und die NEOS genug Stimmen sammeln, um in den Kärntner Landtag einziehen zu können.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Klagenfurt LandGood NewsKärntenNEOS

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen