Geht's für Leo DiCaprio von Wien nach Klagenfurt?

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser hat den Oscar-Preisträger eingeladen, sich das Kunstprojekt "For Forest" persönlich anzuschauen.
Der Medien-Hype rund um das Kunstprojekt "For Forest" im Klagenfurter Wörtherseestadion ("Heute.at" hat berichtet) hat auch international hohe Wellen geschlagen. So hoch, dass sogar Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio ("Titanic", "Django Unchained") darauf aufmerksam geworden ist.

Am Mittwoch teilte DiCaprio Fotos vom Klagenfurter Stadion mit seinen 35 Millionen Instagram-Followern. Bis jetzt gab es für das grüne Posting fast 650.000 Likes und mehr als 4.000 Kommentare.



Die Antwort aus Kärnten folgte prompt: SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser lud den Schauspieler noch Mittwochabend via Twitter nach Kärnten ein. Wie "Heute.at" berichtet hat, könnte DiCaprio ja Donnerstagabend zur Filmpremiere seines Films "Sea of Shadows" ins Wiener Gartenbaukino kommen. Vielleicht geht sich dann ja auch ein Besuch im Wörtherseestadion aus?

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Hier ist ein erster Kino-Trailer von "Sea of Shadows":



Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsPeopleFilmUmweltNational GeographicLeonardo DiCaprioJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren