Geissens zeigen Kollegah- und Farid-Bang-Fans an

Carmen Geiss schimpft Kollegah und Farid Bang, Robert mischt sich ein: Fans drohten mit Vergewaltigung und Mord. Anzeigen!

Was alle können, kann Carmen Geiss auch, nur nicht ganz so gut: Von allen Seiten wurde Kritik am Echo und an den Preisträgern Farid Bang und Kollegah laut. Auch Carmen Geiss fühlte sich auf Facebook bemüßigt, Farid Bang zu tadeln, schimpfte jedoch auch gegen Deutschland und Deutsche. Sie und ihr Mann machten aus einem kleinen Shitstorm anschließend einen großen. Schlussendlich begannen sie, gegen Poster Anzeige zu erstatten. Doch das wird ihnen in den meisten Fällen nichts nützen.

Carmen Geiss gegen Farid Bang, Deutsch-Hasser und Deutsche

Einen Tag nach den Echos las die 52-Jährige Farid Bang die Leviten. Sie bezeichnete ihn als kranken Menschen, arme Seele, Frauenverachter, Deutsch-Hasser und seine Musik als "bescheiden". Doch damit nicht genug. Im gleichen Posting fragte sich Carmen auch gleich wie viele Deutsche es eigentlich noch in Deutschland gäbe. Eine eigenartige Frage von Carmen Geiss, denn würden es alle machen wie sie und ihr Robert, wären es gar keine, denn Carmen lebt im Ausland und zeigt sich in ihrem Posting froh darüber.

Hater wünschten Carmen Geiss Tod und Vergewaltigung

Kaum hatte Carmen Geiss ihren Post abgesetzt, begann es Kommentare - viele davon extrem bösartig, auf sie herabzuregnen. Die Fans der Rapper gingen so weit, ihr mit Mord und Vergewaltigung zu drohen.

Carmen Geiss legt nächstes Wut-Posting nach

Einen Tag nach ihrem Posting legte Carmen Geiss nach, bat ihre Follower auf die "Verachteten Kommentare" [sic!] nicht zu reagieren. Die Poster würden Frauen nicht respektieren, ältere Menschen hassen, nicht arbeiten gehen aber in Deutschland leben.

Robert Geiss: Hater können "f..... die ihr wollt"

Nun mischte sich Göttergatte Robert Geiss ein, postete auf Instagram ein Bild mit Totenkopf. Darunter schimpfte er wild und warf mit Rechtschreib- und Grammatikfehlern um sich, dass es nur so krachte. Deutschrappern zu sagen, sie sollen "in Euren Ländern f..... die ihr wollt, denn das hat einen Vorteil!!!!!! Ihr sprecht die selbe Sprache" [sic!] ist ungewollt komisch. Wenig verwunderlich fanden das die Rap-Fans nicht. Das Posting von Robert Geiss zeigte keine deeskalierende Wirkung. Der Shitstorm gegen seine Frau ging weiter.

Geissens erstatten Anzeige

Am Sonntag erstatteten die Geissens deshalb gegen einige ihrer Hater Anzeige. Gleichzeitig postete Carmen Screenshots von einigen der Personen, die sie online bedroht und beschimpft hatten.

Täter unter 14: Keine strafrechtliche Verfolgung möglich

Die Drohungen, die gegen Carmen ausgesprochen wurden sind absolut zu verurteilen, aber auf den ersten Blick ist erkennbar: Viele der ausfälligen Rap-Fans sind weit unter 14. Eine strafrechtliche Verfolgung ist bei Kindern unmöglich. Der Polizei werden in diesen Fällen die Hände gebunden sein. Belangen kann man vielleicht deren Eltern. In diesem Alter dürfte man nämlich noch nicht auf Facebook posten, da das Mindestalter (in Deutschland) 13 ist.

(lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleDancing StarsCarmen Geiss

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen