Geistlicher (59) chauffierte Frau und Pfarrer in den Tod

Unfall Waldviertel: In diesem Wrack starben Pfarrer und Ehefrau eines Hilfs-Geistlichen
Unfall Waldviertel: In diesem Wrack starben Pfarrer und Ehefrau eines Hilfs-GeistlichenFF Allentsteig
Auf einer Schneefahrbahn war ein Geistlicher (59) aus dem Waldviertel verunfallt – ein Pfarrer und eine Pfarrgehilfin starben.

Wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung musste ein Geistlicher aus NÖ am Mittwoch in Krems auf die Anklagebank.

Auf Fahrt zu Feier

Der 59-Jährige war mit seinem Kleinwagen am Christtag zu einer privaten Feier unterwegs. Am Beifahrersitz: Der Alt-Pfarrer (79), am Rücksitz: seine Frau, eine Pfarr-Assistentin (60).

Bei Schneefahrbahn kam der Geistliche mit seinem Clio ins Schleudern, der Renault krachte gegen einen Mercedes. Laut Anklage war das Tempo nicht an die winterlichen Verhältnisse angepasst gewesen.

2 Tote, 3 Verletzte

Für den Pfarrer und die Pfarr-Gehilfin kam jede Hilfe zu spät, sie konnten nur tot aus dem Wrack gezogen werden. Der Unfalllenker sowie das Paar aus dem Mercedes erlitten schwere Verletzungen - mehr dazu hier.

Vor Gericht in Krems zeigte sich der Waldviertler Geistliche noch immer betroffen, der Schaden wurde durch eine Versicherung bezahlt. Daher das milde Urteil für den bis dato unbescholtenen Diakon: Vier Monate bedingte Haft und 720 € Geldstrafe. Der Richterspruch ist rechtskräftig. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
VerkehrVerkehrsunfallGerichtKrems an der Donau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen