George Foreman bittet Steven Seagal in den Ring

Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister hat den Schauspieler auf Twitter zu einem 10 Runden dauernden Kampf herausgefordert.

"Steven Seagal, ich fordere dich zu einem 'Eins gegen Eins'-Kampf heraus. Ich boxe, du darfst irgendwas machen. 10 Runden in Vegas", schrieb der 68-jährige Foreman auf Twitter.

Die genaue Motivation, warum sich der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister, der nun als "King of the Grill" bekannt ist, den um drei Jahre jüngeren Seagal als Gegner für seinen Comeback-Kampf ausgesucht hat, ist völlig unklar.

Auf Twitter gibt Foreman an, dass Seagal ein guter Kämpfer sei und beide ungefähr gleich groß wären. Dem 1,93 Meter großen Profi, der gegen Legenden wie Joe Frazier, Muhammad Ali und Evander Holyfield im Ring gestanden hat, scheint es mit seinem Angebot ernst zu sein.

Eine Antwort von Steven Seagal steht noch aus. Der Martial-Arts-Kämpfer, der unzählige B-Action-Movies gedreht hat, machte erst vor wenigen Tagen mit einem bizarren Auftritt in er TV-Show "Good Morning Britain" von sich reden. In einem Interview nannte er die "Take A Knee"-Protestaktion in den USA "unwürdig" und verteidigte seinen Freund Wladimir Putin gegen Anschuldigungen, die US-Wahl beeinflusst zu haben.

Die Fans von Foreman finden die Idee des Kampf auf jeden Fall schwer in Ordnung.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Las VegasSport-TippsBoxenSocial MediaSteven Seagal

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen