Gerald (33) sucht auf Facebook Disco-Schläger

Drei schnelle Schläge, dann große Schmerzen. Für den Ansfeldner Gerald Koch (33) endete der Besuch in einer Disco im Krankenhaus. Nun sucht er den Schläger.

Das Kiefer schmerzt noch immer, das rechte Auge ist noch immer geschwollen.

Gerald Koch wird auch acht Tage später noch immer schmerzhaft an den dem Zwischenfall am Faschingssamstag erinnert.

Was war passiert? "Es war gegen Mitternacht. Ich hab' gerade getanzt. Die Stimmung war ausgelassen, als mir plötzlich ein Mann drei Mal ins Gesicht schlug", erzählt Gerald Koch (33) von der brutalen Attacke in der Disco "Mausefalle" in Linz.

Auch 17-Jährige wurde attackiert

Den Mann habe er nur aus dem Augenwinkel gesehen. Er soll groß und schlank sein, eher dunklen Typs. "Auch eine 17-jährige Bekannte wurde von dem Unbekannten attackiert", so Koch gegenüber "Heute". "Sie wurde übel zugerichtet".

Nach dem Vorfall war der Täter ganz plötzlich verschwunden. Er habe kurz danach mit einem Türsteher gesprochen, doch niemand habe etwas gesehen.

Die Attacke wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Auf Hinweise wartet Koch aber noch vergebens.

Jetzt sucht er auf Facebook nach dem brutalen Schläger. "Vielleicht hat ja jemand etwas mitbekommen.."

(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichSchlägereiPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen