Gerettete Wagner-Kränze kehren zu U-Bahnstation zurück

Jahrzehntelang waren die vier Metallkränze von Otto Wagner verschollen, nun kehren sie in die U-Bahnstation Friedensbrücke (Alsergrund) zurück.
Jahrzehntelang waren die vier Metallkränze von Otto Wagner verschollen, nun kehren sie in die U-Bahnstation Friedensbrücke (Alsergrund) zurück.Gritsevskaja
Die vier metallenen Eichenkränze von Otto Wagner zierten früher Stadtbahn-Stationen. Bis sie "verschwanden". Nun wurden sie vor dem Kauf bewahrt.

In Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt gelang es den Wiener Linien, vier originale Dekorkränze von Wiener Stadtbahnpavillons aus dem Kunsthandel zu retten. Zwei der Kränze wurden nun restauriert und sind ab sofort an ihrem ursprünglichen Platz in der U-Bahn-Station Friedensbrücke zu bewundern.

Kränze jahrzehntelang verschollen, tauchten bei Auktion wieder auf

Ende 2019 sollten vier metallene Eichenlaubkränze in einem Wiener Auktionshaus versteigert werden. Die historischen Kunstwerke wurden um 1900 angefertigt. Sie dienten viele Jahrzehnte als Dekorelemente von einem Stationsgebäude der heutigen Linie U4. Im letzten Jahrhundert verschwanden sie jedoch spurlos. Nach vielen Jahren der Verschollenheit tauchten sie bei einer Auktion wieder auf. Über Vermittlung durch das Bundesdenkmalamt gelangten zwei Otto-Wagner-Kränze an das Wien Museum. Die zwei weiteren kehrten nun zum ursprünglichen Besitzer, den Wiener Linien, zurück.

In einer Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt wurden die Originale analysiert und restauriert. Seit 16. Juni hängen die Kränze wieder im Eingangsbereich des historischen Stationspavillons der U-Bahn-Station Friedensbrücke (Alsergrund).

"Otto Wagner ist ein Teil der Wiener Geschichte. Sein markanter Stil hat das Stadtbild unserer Stadt nachhaltig geprägt. Ich bin sehr glücklich darüber, dass die neu restaurierten Otto-Wagner-Kränze nun endlich wieder den Weg zurück an ihre angestammten Plätze gefunden haben. So wird aus der einfachen U-Bahn Fahrt mit den Wiener Linien eine Zeitreise in die Entstehungsjahre der alten Stadtbahn", erklärt Öffi-Stadtrat Peter Hanke (SPÖ).

Wiener Linien erfreut über Rückkehr der Originale

Wiener Linien Geschäftsführerin Alexandra Reinagl zeigt sich dankbar für die gute Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt: "Wir freuen uns, dass zwei verloren-geglaubte Originalkunstwerke nach über 30 Jahren wieder den Weg zurück an ihren ursprünglichen Platz gefunden haben. Nur durch die enge Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt konnten wir dieses Stück der Stadtgeschichte retten".

Bei der Konservierung und Restaurierung der 70 Zentimeter großen und jeweils rund 15 Kilogramm schweren Kränze entdeckte das Bundesdenkmalamt, dass es sich bei den Eichenlaubkränzen um Originale aus der Zeit des Stadtbahnbaus um 1900 handelt. Sie hingen an Säulen im Eingangsbereich einer Stadtbahn-Station.

Analyse zeigte historischen Wert der Kränze

Weitere Untersuchungen ergaben, dass die Gestaltungselemente ursprünglich weiß gefasst waren. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg bekamen sie ihren resedagrünen Anstrich, der heute zu einem wichtigen Erkennungsmerkmal der gesamten Stadtbahnarchitektur geworden ist. Diese Erkenntnis deckt sich mit zahlreichen Untersuchungsergebnissen, die im Rahmen der derzeit laufenden Restaurierungen weiterer Stationspavillons gemacht worden sind.

Vor ihrer Rückkehr in das Wiener Öffi-Netz wurden die Kränze restauriert.
Vor ihrer Rückkehr in das Wiener Öffi-Netz wurden die Kränze restauriert.Gritsevskaja

"Das Beispiel zeigt sehr schön, wie sehr uns Sehgewohnheiten täuschen können und wie wichtig die naturwissenschaftlichen Analysen durch unser Labor in den Restaurierwerkstätten sind", so der Präsident des Bundesdenkmalamtes Christoph Bazil.

Weitere Kränze in U4-Stationen

Die Eichenlaubkränze sind ein wesentliches Element bei den Stationen der ehemaligen Wiental- und Donaukanallinie, der heutigen U4. Bis heute hängen derartige Kränze im Eingangsbereich vieler U-Bahn-Stationen. So sind sie bei in den Stationen Pilgramgasse, Kettenbrückengasse, Stadtpark, Rossauer Lände und Friedensbrücke zu finden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lok Time| Akt:
Stadt WienWiener LinienAlsergrundÖffisÖffentlicher Verkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen