Gerüchte um Dschungelcamp-Absage: Das sagt RTL

Das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
Das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwichpicturedesk.com
Mehreren Medienberichten zufolge wird das Dschungelcamp 2021 in Wales abgesagt. RTL reagierte auf die Gerüchte.

Eigentlich hieß es, dass die beliebte TV-Show "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" trotz Corona-Pandemie nächstes Jahr stattfinden wird. Allerdings nicht wie geplant in Australien, sondern in einem Schloss in Wales. Einige Kandidaten, darunter Lucas Cordalis und Claudia Effenberg sollen bereits zugesagt haben. 

Die Show findet in Deutschland statt

Doch dann berichtete die "Bild", dass die Sendung komplett abgesagt wird. Grund dafür seien die steigenden Infektionszahlen. Ein Schock für viele Fans: "Was mache ich denn dann im Jänner?", schrieb unter anderem ein besorgter Zuschauer auf Twitter.

Tatsächlich wird die Show in Wales nicht stattfinden, wie RTL bestätigte. Stattdessen gibt es eine Ersatzshow in Deutschland. Wie die aussehen wird, ist noch unklar. "Bild" vermutet, dass es sich dabei um eine Art Dschungel-Show mit Einspielern und Ex-Campern als Gästen handelt.

Potenzielle Kandidaten

"Wir hatten bis zuletzt gehofft, dass wir die nächste Staffel von 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!' in Wales produzieren können. Doch mit dem Anstieg der Infektionszahlen haben wir uns im engen Austausch mit unserem Produzenten ITV Studios dagegen entschieden. So sehr uns diese Produktion am Herzen liegt, die Sicherheit und die Gesundheit für alle Beteiligten haben absolute Priorität. Deshalb planen wir eine neue, spannende IBES-Show mit Sonja und Daniel In Deutschland. Die Zuschauer können sich auf ein großes Spektakel im Januar freuen."", ließ RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner in einem Statement verlautbaren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DschungelcampSonja ZietlowCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen