Geschenk brachte beinahe den Tod

Bild: privat
Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagnachmittag bei einem Tandem-Fallschirmsprung beim Flugplatz Wels in Oberösterreich ereignet. Der Reserveschirm des Fluggerätes hatte sich nach dem Absprung nicht richtig geöffnet und hatte sich mit dem Hauptschirm verheddert.


Der 58-jährige Tandemmaster und seine 19-jährige Begleiterin aus St. Georgen am Walde (Bezirk Perg) stürzten mit hoher Geschwindigkeit auf den Boden und wurden schwer verletzt.

Der Linzer sprang mit der Frau in rund 4.000 Meter Höhe aus dem Flugzeug. In 1.700 Metern wollte der 58-Jährige den Schirm öffnen, als es zu den Schwierigkeiten kam. Die beiden Flugsportler landeten sehr hart auf einer Wiese. Sie erlitten mehrere Brüche, befanden sich am Samstagabend jedoch nicht in Lebensgefahr.

APA/red.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen