Geschminkte Gangsterbraut überfiel Bank in Hainburg

Im Stadtgebiet von Hainburg ist Donnerstagmittag eine Bank überfallen worden. Die mit einer Pistole bewaffnete Täterin stürmte gegen 12.30 Uhr in die Filiale und erbeutete eine unbekannte Menge Bargeld. Der Angestellte, der zum Zeitpunkt allein in der Bank war, blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Im Stadtgebiet von Hainburg ist Donnerstagmittag eine Bank überfallen worden. Die mit einer Pistole bewaffnete Täterin stürmte gegen 12.30 Uhr in die Filiale und erbeutete eine unbekannte Menge Bargeld. Der Angestellte blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Mit Mantel, Schal und Haube stürmte die mit äußerst großzügig aufgetragenem Make-up geschminkte Räuberin in die Bankfiliale in Hainburg. Mit ihrer Pistole, die sie ganz im Stile US-amerikanischer Actionfilme seitlich hielt, bedrohte sie den Angestellten, der zu dem Zeitpunkt alleine im Gebäude war, und sagte "Geld her!"

Als der Mann ihrer Forderung nicht sofort nachkam, bediente sie sich selbst aus der Kasse am Bankschalter. Anschließend türmte sie mit einer unbekannten Summe Bargeld. Eine sofortige Alarmfahndung der Polizei blieb erfolglos. Der Angestellte wurde nicht verletzt, erlitt aber einen schweren Schock und wird psychologisch betreut.

Die etwa 30 Jahre alte Frau war von normaler Statur und etwa 1,70 Meter groß. Sie sprach Hochdeutsch mit leichtem Dialekt. Bekleidet war sie mit grauem Schal und schwarzem Mantel und Haube. Sie hatte eine schwarz-silberne Pistole dabei.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Telefonnummer 059133-30-3333, erbeten.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen