Gesicht zertrümmert: Gast und Security vor Gericht

Alex K. (r.), sein Freund (M.) und der Security vor Gericht.
Alex K. (r.), sein Freund (M.) und der Security vor Gericht.Bild: Kein Anbieter/salpa
Erleichterung bei Alex K. (20): Nach einem Streit in einem Wr. Neustädter Klub war er schwer verletzt worden, musste dann sogar vor Gericht. Jetzt wurde er freigesprochen.
Äußerst schmerzhaft hatte eine Lokaltour für Alex K. im Oktober 2018 geendet. Weil er den Fuß am Geländer eines Clubs in Wr. Neustadt hatte, wurde er von der Security unsanft aus dem Lokal entfernt, vor der Türe ging es dann zur richtig Sache: Freunde von Alex K. verteidigten den 20-Jährigen, mehrere Türsteher hielten dagegen.

Alex K. bekam einen Alu-Mistkübel ins Gesicht, musste mit der Rettung ins Spital gebracht werden. Die komplizierten Brüche im Gesicht mussten schließlich im St. Pöltener Krankenhaus operiert werden. Auch ein Security erlitt einen Nasenbeinbruch.

Freispruch für Alex K.

Somit gab es für einen Türsteher, Alex K. und einen Kumpel ein Wiedersehen in Wiener Neustadt vor Gericht – das Trio war wegen wechselseitiger Körperverletzung angeklagt. Der werdende Vater Alex K. wurde, wie sein Freund, am zweiten Prozesstag freigesprochen. Der Security muss im Herbst nochmal vor Gericht: "Wenn ich es zugeben würde, käme ich mit einer Diversion davon. Aber ich kann nicht etwas gestehen, was ich nicht getan habe."

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. (Lie)



TimeCreated with Sketch.; Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreichGericht

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren