Gestank zwang Ryanair-Maschine zu Landung

Bild: Albert Gea / Reuters

Eine Ryanair-Maschine musste auf dem Weg von Marokko nach Deutschland außerplanmäßig in Spanien landen, nachdem Passagiere einen verdächtigen Geruch wahrgenommen hatten. Schuld war ein Defekt der Klimaanlage.

Passagiere nahmen während des Flugs von Tanger nach Weeze am Niederrhein ungewohnte Gerüche wahr. Der Pilot der Maschine meldete den Notfall sofort dem Tower des Flughafens Sevilla in Südspanien, wo die Maschine wenig später landen konnte. Die Feuerwehr stand bereit, musste aber nicht eingreifen.

Die Fluggäste wurden auf einen späteren Weiterflug umgebucht und kamen in Weeze an. Ingenieure untersuchten den technischen Defekt und reparierten die Klimaanlage. Rauch, der von einem Verbrennungsprozess stammen könnte, ist laut der Fluggesellschaft nicht ausgetreten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen