Gesuchter Räuber stellte sich der Polizei

Nach der Veröffentlichung der Lichtbilder meldete sich ein 21-jähriger Österreicher bei der Polizei.
Nach der Veröffentlichung der Lichtbilder meldete sich ein 21-jähriger Österreicher bei der Polizei.Bild: LPD Wien
Unter vorgehaltener Waffe raubten zwei Männer einen 19-Jährigen aus. Die Polizei fahndete nach dem Duo, woraufhin sich einer der Gesuchten stellte.
Wie berichtet, soll es am 11. Februar in der Schererstraße in Wien-Floridsdorf zu einem schweren Raub durch zwei unbekannte Männer gekommen sein. Die Polizei fahndete nach dem Duo und veröffentliche zu diesem Zweck Aufnahmen aus einer Überwachungskamera.

Die beiden jungen Männer wurden verdächtigt, einen 19-Jährigen mit einem Springmesser bedroht und ihm Handy, Geld und Kopfhörer gestohlen zu haben – "Heute.at" berichtete.

Taten zum Teil gestanden

Nun hat sich ein 21-jähriger Österreicher in der Polizeiinspektion Tannengasse als einer der Gesuchten gemeldet, wie die LPD Wien am Donnerstag mitteilt. Auch der zweite Tatverdächtige, ein 21-

jähriger türkischer Staatsangehöriger, wurde daraufhin festgenommen. Er zeigte sich teilweise geständig.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Handy konnte sichergestellt werden. Die Kopfhörer

wurden, so die Angaben des 21-Jährigen, entsorgt. Beide Tatverdächtigen wurden in eine Justizanstalt gebracht.

Die Bilder des Tages:

(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
FloridsdorfNewsWienFahndungRaub/Diebstahl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren