Pro7 schickt diesmal Promis in den TV-Knast

Am 9. April startet wieder die härteste Reality-TV-Sendung im deutschen Fernsehen. Get The Fuck Out Of My House.

So wie schon in Staffel 1 ziehen auch diesmal 100 Kandidaten in ein schmuckes Häuschen. Die- oder derjenige, der das Haus nach einem Monat als letzter verlässt, darf sich über 100.000 Euro Siegprämie freuen.

Um es den Teilnehmern etwas schwerer zu machen wurde die Wohnfläche diesmal etwas verkleinert. Statt 113 Quadratmeter bietet das Haus nun nur mehr 63 Quadratmeter Fläche, auf der sich die anfangs 100 WG-Bewohner nicht sonderlich breitmachen können.

Zusätzlichen Reiz, sich als Zuschauer in der seichten Hauptabendunterhaltung zu verlieren bieten ab dem 9. April auch einige "Promis", die sich unter die 08/15-Kandidaten mischen.

Darunter befinden sich so klingende Namen wie der Musiker Martin Kesici, das Reality Sternchen Natalia Osada, Playmate Saskia Atzerodt und Rapper/"Love Island"-Waschbrettbauch Mike Heiter.

Thore Schölermann und Jana Julie Kilka moderieren die Sendung, die immer Dienstags auf Pro7 zu sehen sein wird. (baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandSwisscom-TVDancing StarsGefängnis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen