Gewaltige Mure zerstörte Güterweg in Putschall

In der Nacht auf Sonntag ist im Gradental bei Putschall (Bezirk Spittal an der Drau) eine riesige Schlammlawine abgegangen. Ein Güterweg wurde regelrecht weggerissen.

Die Mure ging in einer wasserführenden Rinne aus dem Bereich Graskopf/Himmelskopf ab und verlegte einen Güterweg in einer Seehöhe von circa 1.400 Metern an zwei Stellen.

Außer dem weggerissenen Weg kam es aber zu keinen Schäden. Nach Angaben der Polizei waren auch keine Personen von der Mure gefährdet.

Auf der Gradenalm befinden sich noch vier bis fünf Kraftfahrzeuge und einige Personen. Die Menschen und Fahrzeuge können vorerst nicht geborgen werden, da der Weg versperrt ist. Ein Bagger versucht gerade die Straße wieder frei zu machen.

Laut Polizei befindet sich unterhalb der Mure keine Gefährdung, da sich keine Ansiedlungen oder Gebäude in diesem Bereich des Gradentales befinden.

Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KärntenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichWetterUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen