Bis zu 25 Grad möglich

Gewitter, Föhn, Starkregen – nun spielt Wetter verrückt

Auch wenn die Temperaturen in den kommenden Tagen wieder steigen, gibt es nur bedingt Grund zur Freude. Denn Experten warnen vor Gewitter-Schauern.

Wetter Heute
Gewitter, Föhn, Starkregen – nun spielt Wetter verrückt
Ein aufziehendes Gewitter am Attersee in Oberösterreich. Archivbild
"Heute"

Nach einem wettertechnisch prächtigen Staatsfeiertag startete der Rest der Arbeitswoche wechselhaft, am Freitag war die Witterung gar von Regen und Nässe geprägt. Grund dafür ist ein Höhentief über der Adria, das sehr feuchte Luft aus dem Balkan nach Österreich schaufelt und für viele Wolken und Regen sorgt. Schon in den kommenden Tagen wird sich das Wetter wieder von einer anderen Seite präsentieren. Die Temperaturen steigen wieder deutlich an.

In der Nacht auf Samstag klingen die Regenschauer – bis Samstagfrüh muss im Mostviertel mit Starkregen gerechnet werden – landesweit ab und stellenweise lockert es auf. Vom Waldviertel bis in den Seewinkel weht ein mäßiger bis lebhafter Wind aus West bis Nordwest.

Die Regen-Prognose für das erste Mai-Wochenende

1/3
Gehe zur Galerie
    Die Regenprognose für Freitag, 3. Mai 2024.
    Die Regenprognose für Freitag, 3. Mai 2024.
    UBIMET

    Am Samstag überwiegen anfangs die Wolken und vor allem im östlichen Bergland gehen noch einige Schauer nieder. Östlich der Linie Salzburg-Villach lockern die Wolken häufig auf, ganz im Westen geht es hingegen bewölkt und unbeständig durch den Tag. Der Wind weht im Donauraum mäßig aus westlichen Richtungen, dazu liegen die Höchstwerte bei 16 bis 24 Grad.

    Gewitter und bis zu 25 Grad am Sonntag

    Am Sonntag stellt sich aus heutiger Sicht zunächst ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken ein. Im Berg- und Hügelland ist es von Beginn an leicht unbeständig, im Tagesverlauf steigt die Schauerneigung ausgehend vom Bergland aber generell an, auch einzelne Gewitter sind dazwischen möglich. Es weht schwacher, im Donauraum auch mäßiger West- bis Nordwestwind und die Temperaturen steigen auf 18 bis 25 Grad.

    Der Montag startet im Süden und Westen mit vielen dichten Wolken, aber noch trocken, in der Osthälfte des Landes scheint von Beginn an häufig die Sonne. Im Tagesverlauf entstehen ausgehend vom Bergland wieder etliche Schauer und vor allem entlang der Alpennordseite und im Norden einzelne Gewitter. Gegen Abend erreichen diese vereinzelt auch das östliche Flachland. Im Süden weht lebhafter bis kräftiger Föhn. Der Wind weht allenfalls mäßig aus Südwest und die Temperaturen erreichen maximal 15 bis 26 Grad.

    1/82
    Gehe zur Galerie
      <strong>20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten.</strong> Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst <a data-li-document-ref="120043442" href="https://www.heute.at/s/mit-waffe-am-balkon-polizei-erschiesst-verschanzten-120043442">mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.</a>
      20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten. Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.
      Leserreporter

      Auf den Punkt gebracht

      • Der Freitag präsentierte sich in weiten Teilen des Landes regnerisch und nass
      • Schon in den kommenden Tagen kommt es aber wieder zu einem Wetterumschwung
      • Noch im Laufe des Wochenendes werden Temperaturen um die 25 Grad Celsius erreicht
      red
      Akt.