Aktuelle Wetterprognose

Gewitter mit Hagel, Starkregen ziehen durch Österreich

Nach den zerstörerischen Hagel-Gewittern in Niederösterreich am Wochenende geht es am Montag turbulent weiter. Hier drohen jetzt Unwetter.

Wetter Heute
Schwere Gewitter und Unwetter werden auch heute wieder erwartet. Symbolbild
Schwere Gewitter und Unwetter werden auch heute wieder erwartet. Symbolbild
März, Bernd / Action Press / picturedesk.com

Am Montag erreicht die Kaltfront des Tiefs Annelie auch den Süden und Südosten des Landes und sorgt für Schauer und Gewitter.

Inneralpin und in Kärnten verläuft der Tag mit aufkommendem, teils kräftigem und gewittrig durchsetztem Regen sogar oft längere Zeit trüb und nass. Im Donauraum und im Osten weht anfänglich lebhafter bis kräftiger Westwind.

Im Laufe des Nachmittags zeichnen sich dann auch im Südosten Regenschauer und Gewitter ab. Die energiereiche und gewitteranfällige Luft wird dann endgültig in Richtung Osteuropa bzw. Balkan ausgeräumt.

Die aktuellen Unwetterwarnungen um 10.50 Uhr.
Die aktuellen Unwetterwarnungen um 10.50 Uhr.
UWZ

Die aktuellen Unwetterwarnungen:

  • GEWITTER: Die Vorwarnungen im Süden sind von Montagmittag bis Montag frühabends aufrecht. Warnungen erfolgen durch die UWZ im Anlassfall.
  • REGEN: Die Vorwarnungen laufen bis Montagmittag, die Warnungen im Süden bis Montagabend.

Im weiteren Verlauf der Woche geht es somit zwar leicht unbeständig weiter, Unwettergefahr in der kühleren Luftmasse besteht dann jedoch keine mehr. Erst zum Wochenende hin stellt sich wieder Hochdruckeinfluss mit verbreitet sommerlichen Temperaturen ein.

VIDEO: Die aktuelle Wetter-Prognose in 70 Sekunden

Die weitere Prognose im Detail

Der Dienstag startet abseits der Alpen sowie im Süden meist trocken und gebietsweise sonnig, im Tagesverlauf steigt die Schauerneigung leicht an. Von Vorarlberg bis in die Obersteiermark überwiegen von Beginn an die Wolken, bis zum Nachmittag gehen aber nur vereinzelt leichte Regenschauer nieder. Am Abend beginnt es von Westen her etwas häufiger, aber ebenfalls nur leicht zu regnen.

Am Mittwoch überwiegen im Westen und im zentralen Bergland die Wolken, dazu regnet es von Vorarlberg bis Salzburg sowie Osttirol und Kärnten immer wieder. Im Osten und Südosten zeigt sich hingegen vermehrt die Sonne, einzelne Schauer sind aber auch im Norden nicht ausgeschlossen. Im Donauraum weht mäßiger bis lebhafter West- bis Nordwestwind.

Der Donnerstag beginnt meist bewölkt, an der Alpennordseite und ganz im Südosten fällt in der Früh noch etwas Regen. Tagsüber stellt sich im Osten und Süden ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix ein, an der Alpennordseite scheint die Sonne hingegen nur gelegentlich. Mit lebhaftem Westwind ziehen dort tagsüber neuerlich kompakte Wolkenfelder durch, es bleibt aber weitgehend trocken.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

Die Bilder des Tages

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
    privat

    Auf den Punkt gebracht

    • Die aktuelle Wetterprognose für die nächsten Tage im Detail
    • Plus alle Unwetterwarnungen für Österreich
    red
    Akt.