Gewitter richten Chaos im Weinviertel an

Wassermassen, vermischt mit Erde und Geröll überschwemmten gestern Abend mehrere Ortschaften im Bezirk Korneuburg.
Wie die niederösterreichische Sicherheitsdirektion berichtet, sorgten schwere Gewitter in großen Teile des Weinviertels für eine Ausnahmesituation. So standen zum Beispiel in den Gemeinden Bruderndorf und Herzogbirbaum die Fahrbahnen teilweise bis zu einem Meter unter Wasser und waren aufgrund des Schlamms nicht mehr befahrbar.
Zudem wurden zahlreiche Keller geflutet. Feuerwehren und Straßenmeistereien standen die ganze Nacht über im Räumeinsatz. Die rund 200 Feuerwehrmänner wurden auch von Landwirten mit Schneepflügen und Frontladern unterstützt.



Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen