Giftköder-Alarm: Frauerl rettet Hund vor Rattengift

Hätte Labrador "Phibie" aus Loosdorf (Melk) das Präparat geschluckt, wäre die Situation wohl anders ausgegangen. Im eigenen Garten fand die Hündin Rattengift-Köder.
Erneut große Sorge bei Hundebesitzern, diesmal im Bezirk Melk: Hündin "Phibie" hatte im eigenen Garten in Loosdorf herumgeschnüffelt und einen offenbar über den Zaun geworfenen Giftköder entdeckt.

Mit dem Präparat im Maul lief sie zu ihrer Besitzerin, die dem Hund die blaue Substanz sofort aus dem Maul fischte. Zum Glück, denn beim Tierarzt-Besuch danach stellte sich heraus: Es handelte sich bei dem Köder tatsächlich um Rattengift.

"Wusste sofort, dass es Gift ist"

"Ich wusste sofort, dass es sich um Gift handelte", erklärt die Frau laut "NÖN" ihre rasche, richtige Reaktion.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Phibie" muss nun Medikamente nehmen, das Frauerl erstattete Anzeige bei der Polizei.

Es soll sich zudem nicht um den ersten Fall in der Straße handeln, auch ein zweiter Hund soll dort bereits vergiftet worden sein.

(nit)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
LoosdorfNewsNiederösterreichGiftHund

CommentCreated with Sketch.Kommentieren