Gisele hielt Leo DiCaprio nur mit Alkohol aus

Topmodel Gisele Bündchen erklärt, warum sie mit dem Schauspielstar Schluss machte.

Leonardo DiCaprio gilt als einer der begehrtesten Junggesellen Hollywoods. Fesch, reich und erfolgreich ist der 44-Jährige und erfüllt damit alle Kriterien, um bei potentiellen Schwiegermamas für strahlende Augen zu sorgen? Dass Leo nichts vom Heiraten hält und eine Vorliebe für junge Laufsteg-Schönheiten hat, kann man ihm da vielleicht sogar nachsehen...

Eines seiner Models hat ihm trotzdem den Laufpass gegeben. Von 2000 an führten Gisele Bündchen und Leonardo DiCaprio fünf Jahre lang eine On/Off-Beziehung, bevor die gebürtige Brasilianerin sich endgültig von ihm trennte. Mit dem "Porter Magazine" (via "Daily Mail") sprach sie nun über diese Entscheidung.

"Als ich mich nicht länger mit Rauchen, Trinken und zuviel Arbeit betäubte, wurde ich immer mehr auf Dinge aufmerksam, die ich mich entschieden hatte, nicht zu sehen", so Bündchen.

"War ich allein in meinem Wunsch nach einer ernsthaften Seelen-Durchforstung, während er einfach derselbe blieb. Am Ende war die Antwort leider ja."

"Kann ich bitte meinen Hintern bedecken?"

Eine Beziehung mit DiCaprio ist womöglich nicht so traumhaft, wie viele seiner schmachtenden Fans denken. Dasselbe gilt für eine Anstellung bei Victoria's Secret. Obwohl die Models der Modemarke als Engerl über den Catwalk schweben, ist die Arbeit nicht immer himmlisch, wie Gisele Bündchen verriet.

Das Supermodel fühlte sich aufgrund der freizügigen Outfits häufig unwohl: "'Kann ich bitte meinen Hintern bedecken?' Im Studio stört es mich nicht, es ist sehr kontrolliert. Aber wenn du auf dem Laufsteg bist, weiß Gott."

Zumindest reagierten die Show-Verantwortlichen "nett und entgegenkommend" auf Giseles Bedenken. Sie durfte einen Minirock oder einen Umhang über den Dessous tragen.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleDancing StarsGisele Bündchen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen