Gisele weinte vor ihrem ersten "Oben ohne"-Walk

"Victoria's Secret"-Model Gisele Bündchen erzählt in ihrer neuen Autobiographie über ihre allererste Fashion-Show.

Gisele Bündchen wurde 1998 von Alexander McQueen für ihre erste große Show gebucht. Damals war das "Victoria's Secret"-Model gerade einmal 18 Jahre alt.

In ihrer neuen Autobiografie "Lessons: My Path to a Meaningful Life" offenbart die 38-Jährige, wie groß ihr Schock war, als sie herausfand, dass sie lediglich in einem Rock über den Laufsteg schreiten sollte.

Gisele brach in Tränen aus

"Es war meine erste große internationale Show und ich hatte keine Ahnung, wie es funktioniert. Es waren definitiv weniger Klamotten, als ich je auf dem Runway anhatte. Ich fing an, zu weinen. Ich hatte keine Ahnung, was ich tun sollte. Vor allem dachte ich daran, wie enttäuscht und beschämt meine Eltern sein würden", gesteht das Topmodel.

"Ich versuchte, die Tränen zurückzuhalten, aber sie liefen einfach herunter und die schwarzen Federn, die an meine Wimpern geklebt waren, begannen, auszufallen."

Make-up-Artistin hatte eine Idee

Zum Glück kam der Make-up-Artistin Val Garland der rettende Einfall: Sie malte ihre Brust mit weißem Make-up an, um die Illusion eines weißen Tops zu schaffen. Das gab dem Star den Mut, wie geplant mit der Laufsteg-Show fortzufahren.

"Wenn Val nicht genau dann aufgetaucht wäre, bezweifle ich wirklich, dass ich über den Runway gelaufen wäre. Ich erinnere mich daran, gedacht zu haben, dass mich meine Eltern in meiner schwarzen Perücke nicht erkennen werden", verrät die Ehefrau von Tom Brady.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsGisele Bündchen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen