Gitarrist muss nach Prozess 57.000 Euro zahlen

Andy Scott (64) hat es vergeigt! Die Story: Der Gitarrist der bekannten britischen Band Sweet wollte dem Wiener Dietmar H. eine Lehre erteilen.

Grund: Der Österreicher hatte 2008 eine Sweet-CD um 90 Cent auf eBay angeboten. Und weil der Musiker einen illegalen Mitschnitt befürchtete, klagte er, forderte 33.000 Euro! Doch jetzt urteilte der Oberste Gerichtshof in Wien: H. habe die CD legal gekauft, wollte sie privat weiterverkaufen – keine Straftat.

Für Scott kommt es richtig dick: Er muss die Gerichtskosten von 57.000 Euro bezahlen. Ein Prozesszeuge sarkastisch: "Es wäre wohl billiger gewesen, die CD damals für einen Euro zu ersteigern."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen