Glasner-Star verpasst Europacup wegen Corona

Kevin Mbabu im Gespräch mit Trainer Oliver Glasner.
Kevin Mbabu im Gespräch mit Trainer Oliver Glasner.Imago Images
Wolfsburgs Kevin Mbabu hat das Coronavirus und muss in Quarantäne. Damit verpasst er wohl eine Europa-League-Partie.

Am Samstagnachmittag nahm Wolfsburg sein Training wieder auf, denn am 5. August bestreitet das Team des österreichischen Trainers Oliver Glasner das Rückspiel des Europa-League-Achtelfinals gegen Schachtar Donezk (1:2).

Sicher beim Trainingsstart, aber wohl auch bei der Europacup-Partie fehlen wird Kevin Mbabu. Beim Rechtsverteidiger gab es in einer der beiden Testrunden (Mittwoch und Freitag) einen positiven Befund. Der Schweizer Nationalspieler befindet sich somit erstmal in Quarantäne.

Sportdirektor Marcel Schäfer sagte dazu: "Kevin ist aktuell symptomfrei. Wir warten jetzt den weiteren Verlauf ab und sind hierzu wie auch schon in den vergangenen Monaten in einem engen und sehr guten Austausch mit dem Gesundheitsamt Wolfsburg."

Mbabu ist der einzige Wolfsburg-Spieler, der positiv getestet wurde.

Für Schäfer hat sich auch deshalb Wolfsburgs Testsystem bewährt: "Um in einem Fall wie jetzt die Gefahren einer möglichen Ansteckung auf ein Minimum zu reduzieren, haben wir die Testzeiten so gelegt, dass Spieler und Staff-Team vor dem ersten gemeinsamen Training nicht zusammentreffen."

(20 Minuten / Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, sek Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen