Gleich drei Geisterfahrer gleichzeitig auf A21

Gleich drei Geisterfahrer sorgten am Freitagabend für einen Großeinsatz.
Gleich drei Geisterfahrer sorgten am Freitagabend für einen Großeinsatz.Matthias Lauber/Symbolbild
Brenzlige Situation für Autofahrer: Am Freitagabend rasten gleich drei Geisterfahrer gleichzeitig über die Wiener Außenring-Autobahn.

Dreifacher Geisterfahrer-Alarm am Christtag in Wien: Um 21.30 Uhr entdeckten die Einsatzkräfte gleich drei Geisterfahrer auf der Wiener Außenring-Autobahn nahe des Knotens Vösendorf und dem Bereich Heiligenkreuz. Autofahrer wurden aufgerufen, nicht zu überholen und Vorsicht walten zu lassen.

Hintergründe unklar

Die Einsatzkräfte rückten aus, um die Geisterfahrer sicher zu stoppen. Die Fahrzeuge waren minutenlang weiter mit hoher Geschwindigkeit in die falsche Richtung unterwegs. Was der Hintergrund für den dreifachen Geisterfahrer-Verkehr war, konnte am Freitag noch nicht geklärt werden.

Entwarnung nach Minuten

Nach 20 Minuten wurden die Geisterfahrer um 21.50 Uhr gestoppt, verletzt wurde trotz der brandgefährlichen Situation niemand. Was sie nun erwartet: Laut Asfinag jeweils eine Geldstrafe von bis zu 2.180 Euro und ein Führerscheinentzug für sechs Monate.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
VerkehrAutobahnWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen