Goldketterl-Mann will 14-Jährige vergewaltigen

In der Nähe der Bim-Haltestelle Untergaumberg passierte der Übergriff.
In der Nähe der Bim-Haltestelle Untergaumberg passierte der Übergriff.Bild: LinzWiki
Schock-Erlebnis für eine Schülerin (14) in Linz: Als sie von der Bim ausstieg, wurde sie von einem Mann verfolgt, der sie vergewaltigen wollte.

Es passierte Sonntagabend gegen 20 Uhr an der Bim-Haltestelle Untergaumberg (Bez. Linz-Land). Eine 14-jährige Schülerin stieg aus der Straßenbahn, bemerkte – als sie in eine Unterführung ging –, dass sie von einem Mann verfolgt wird.

Dann der Horror: Im Dunkeln attackierte er das wehrlose Mädchen, drängte es an eine Betonwand und griff ihr dabei an die Brüste. Laut Polizei wollte er sie vergewaltigen. Zum Glück konnte sich das Mädchen aber losreißen.

Als die Schülerin davonlief, verfolgte der Mann sie. Und flüchtete erst, als ein (noch unbekannter) Passant in die Unterführung kam. Die 14-jährige Schülerin verständigte daraufhin eine Freundin, die dann die Polizei rief.

Der Täter wird von der Schülerin folgendermaßen beschrieben: 160 bis 170 Zentimeter groß, 35 bis 40 Jahre alt, auffallend großer Bauch, weißes Leiberl und Goldketterl. Vermutlich Ausländer. Laut der Schülerin dürfte er mit ihr aus der Straßenbahn ausgestiegen sein.

Hinweise an die Polizei: 133



Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook
(ab)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichVergewaltigungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen