"Good bye, Lenin"-Star überraschend verstorben

Der Schauspieler bei der Premiere von "This is it".
Der Schauspieler bei der Premiere von "This is it".picturedesk
Michael Gwisdek ist mit 78 Jahren nach einer kurzen, aber schweren Krankheit verstorben. 

Er war bekannt für seine freches Mundwerk. Dieses präsentierte er euch als Schauspieler in Filmen wie "Boxhager Platz", "Oh Boy" und "Good Bye, Lenin". Und trotzdem hatte der Gastwirtsohn etwas Warmherziges an seiner Art.

Drei Schachteln am Tag

Gwisdek wurde schon in der DDR zum Star. Zuerst spielte er im Theater groß auf, wechselte dann auf die Leinwand. Privat wechselte er auch oft – und zwar die Frauen. Im Jahr 2007 heiratete er zum dritten Mal. 

Die Todesursache wollte die Familie nicht bekannt geben. Der 78-Jährige soll aber einer kurzen, schweren Krankheit erlegen sein. Hintergrund könnte sein Zigarettenkonsum gewesen sein. Mit 75 erklärte Gwisdek, dass er drei Schachteln am Tag rauchen würde. Gegenüber "Bild" gestand er ein: "Dreißig Minuten ohne Zigarette und ich werde aggressiv. Das ist nicht gut." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
TheaterFilm

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen