Google-Chef fordert strenge Regeln für KIs

Sundar Pichai fordert, dass Regierungen und Unternehmen gemeinsam globale Regeln und Grenzen für Künstliche Intelligenz erarbeiten sollen.
Sudnar Pichai, Chef von Google und dessen Mutterfirma Alphabet, fordert globale Begrenzungen und klare Richtlinien für die Entwicklung und Anwendung von Künstlichen Intelligenzen.

"Es werden unweigerlich neue Herausforderungen auf uns zukommen, die kein Unternehmen oder keine Branche alleine lösen kann", sagte Pichai. Eine globale Einigung über Grundrechte sei dringend nötig. Die Datenschutz-Grundverordnung der EU sei da eine gute Grundlage.

Google habe selbst bereits eigene Grundregeln für Künstliche Intelligenz geschaffen, erklärte er. Datenschutz sei dabei an oberster Stelle behauptet der Google-Chef etwas unglaubwürdig.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
MultimediaGoogle

CommentCreated with Sketch.Kommentieren