Google unterstützt Startups mit neuem Programm

Bewerbungen können ab sofort bis einschließlich 23. August 2021 eingereicht werden.
Bewerbungen können ab sofort bis einschließlich 23. August 2021 eingereicht werden.20min/Marco Zangger
Spannende Spielereien, tolle Technik, fürchterliche Flops im Digital-Telegramm. Jeden Tag der Woche liefert "Heute" drei aktuelle Kurzmeldungen.

So20. Juni 2021

Google unterstützt Startups

Google for Startups unterstützt seit vielen Jahren junge Entrepreneurs auf der ganzen Welt und startet jetzt ein neues Accelerator-Programm für europäische Startups aus den Bereichen HealthTech und Wellbeing. Bewerbungen können ab sofort bis einschließlich 23. August 2021 eingereicht werden. Beim "Google for Startups Accelerator" handelt es sich um ein dreimonatiges Programm, das Startups durch eine Mischung aus Einzel- und Kleingruppen-Sessions mit intensiven Workshops und Mentoring durch Google und externe Fachleute dabei unterstützt, ein erfolgreiches Business aufzubauen. Weitere Informationen zum Programm sowie Beispiele erfolgreicher Accelerator-Alumni wie dem Berliner AI-Startup SQIN findest du im Blogpost "„Neues Accelerator-Programm für europäische Startups aus den Bereichen Gesundheit, Fitness und Wellbeing" von Mayra Frank, Leiterin, Google for Startups DACH.  

Google unterstützt Startups aus den Bereichen Gesundheit, Fitness und Wellbeing.
Google unterstützt Startups aus den Bereichen Gesundheit, Fitness und Wellbeing.Google

A1 ist kundenorientiertestes Unternehmen

Der Top Service Award Österreich zeichnet jährlich die kundenorientiertesten Unternehmen des Landes aus. Bereits zum achten Mal in Folge konnte A1 den ersten Platz unter den Kommunikationsunternehmen für sich entscheiden. Auch in der Kategorie "B2C Unternehmen über 500 Mitarbeiter" hat A1 die Gesamtwertung bereits zum dritten Mal für sich entschieden. Der Wettbewerb Top Service Österreich gibt Unternehmen verschiedener Branchen und Größen die Möglichkeit, ihre Kundenorientierung auf Grundlage des wissenschaftlich entwickelten Fokus-Modells messen und auszeichnen zu lassen. Betrachtet werden u.a. Unternehmenskultur, Strategie, Prozesse, Produkt- und Dienstleistungsangebot, Vertrieb und Preis, Weiterempfehlung und die Wirkung auf den Kunden. Das Stärken-Schwächen-Profil aus Kunden- sowie Managementsicht zeigt Unternehmen, wo sie stehen. Zudem bietet der Wettbewerb den Teilnehmern die einmalige Chance, sich branchenübergreifend zu vergleichen. 

Natascha Kantauer-Gansch und Elke Schaffer (beide A1).
Natascha Kantauer-Gansch und Elke Schaffer (beide A1).A1

Atos launcht neue Initiative

Atos hat kürzlich seine "Engaged Employee Experience"-Initiative gelauncht. Sie verbindet die neuesten Lösungen und Technologien für modernes Arbeiten mit der Beratungskompetenz des Unternehmens und baut auf neue und bestehende Partnerschaften mit führenden ExpertInnen in diesem Bereich. Die Verfolgung von klaren Dekarbonisierungszielen untermauert das Bemühen von Atos, eine nachhaltig moderne Arbeitswelt zu schaffen. Damit entsteht das umfassendste übergreifende Serviceangebot auf dem Markt und das einzige, das sowohl traditionelle Digital-Workplace-Lösungen als auch Employee-Experience-Services kombiniert.

Atos launcht Initiative zur Bewältigung von Herausforderungen des modernen Arbeitens.
Atos launcht Initiative zur Bewältigung von Herausforderungen des modernen Arbeitens.Atos

Sa19. Juni 2021

Xiaomi unterstützt Red Bull X-Alps Athleten

Das Red Bull X-Alps ist eines der härtesten Adventure-Races weltweit. Die Teilnehmer überqueren dabei 1.238km zu Fuß und mit dem Gleitschirm. Bei den 10. Red Bull X-Alps am 20. Juni treffen 33 Eliteathleten aus 17 Nationen aufeinander, um die einzigartige Herausforderung zu meistern. Darunter finden sich auch die drei Österreicher Paul Guschlbauer, Simon Oberrauner und Thomas Friedrich. Was alle Teilnehmenden dabei miteinander verbindet: Sie sind mit dem neuen XIAOMI Redmi Note 10 5G ausgestattet – einem 5G-fähigen Smartphone mit 5.000mAh Power-Akku, starkem 90 Hz Display, 7nm Prozessor und einer 48MP Kamera in einem Dreifachkamerasystem. Damit liefert Xiaomi ein Gerät mit Premium Power, die ein Extremsportler als perfekter Begleiter benötigt: Nahtlose Konnektivität, ausdauernde Leistung und eine Kamera, die die atemberaubende Kulisse des spektakulären Rennens quer durch die Alpen aufnehmen kann.

Xiaomi unterstützt Red Bull X-Alps Athleten mit starken 5G Smartphones.
Xiaomi unterstützt Red Bull X-Alps Athleten mit starken 5G Smartphones.Red Bull

Neues HP Chromebook

HP präsentiert sein neuestes Chromebook, mit dem Nutzer unabhängig von ihrem Arbeitsort vernetzt, aktiv und produktiv bleiben. Das HP Pro c640 G2 Chromebook ist mit Intel-Prozessoren der 11. Generation und Intel Iris Xe-Grafik perfekt für mobile, Cloud-zentrierte Arbeitsstile geeignet. Egal, ob zu Hause oder im Büro: Nutzern ist es möglich, verschiedene Web-Apps parallel auf mehreren Displays zu nutzen und gleichzeitig Videokonferenzen abzuhalten. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 12,5 Stunden bleiben sie dabei produktiv, ohne sich Gedanken über das Aufladen während des Arbeitstages machen zu müssen. Dank HP Fast Charge ist es darüber hinaus möglich, in nur 90 Minuten bis zu 90 Prozent Akkulaufzeit zu erreichen. Das HP Pro c640 G2 Chromebook Enterprise enthält das Chrome Enterprise Upgrade für vereinfachte Verwaltung und verbesserte Sicherheit für Benutzer und IT. Das HP Pro c640 G2 Chromebook Enterprise ist ab Ende Juli ab 829 Euro im österreichischen Handel erhältlich.

Neues HP Chromebook ermöglicht Cloud-Anwendungen in hybriden Arbeitsumgebungen
Neues HP Chromebook ermöglicht Cloud-Anwendungen in hybriden ArbeitsumgebungenHP

Der WLAN-Schnellcheck

Zum World WiFi Day am 20. Juni hilft devolo mit diesen fünf einfachen Tipps dem WLAN auf die Sprünge. Tipp Nr. 1: Kurzer WLAN-Check. Beispielsweise kann man an verschiedenen Stellen der Wohnung oder auf verschiedenen Etagen des Hauses mit der App "Speedtest" von Ookla schnell und einfach die Internetgeschwindigkeit messen. Tipp Nr. 2: Router optimal positionieren. Ideal ist eine zentrale und leicht erhöhte Position, zum Beispiel auf einem Sideboard oder auf einem Schrank in der Mitte der Wohnung. Das WLAN des Routers sollte nicht durch andere Gegenstände, die davor oder daneben stehen, blockiert werden. Tipp 3: Ist der Router zu alt? Muss der alte Router ausgetauscht werden, sollte das neue Modell unbedingt WLAN 5 (WLAN ac) oder sogar WLAN 6 unterstützen. Tipp Nr. 4: WLAN-Repeater für die Kurzstrecke. Für kürzere Entfernungen, etwa von einem ins nächste Zimmer, kann ein WLAN-Repeater helfen. Bei größeren Wohnflächen reicht ein Repeater aber nicht mehr aus. Tipp Nr. 5: Für die Langstrecke – Internet aus der Steckdose. Die All-In-One-Lösung für perfektes WLAN sind Powerline-Adapter. Der Trick: Sie nutzen den hauseigenen Stromkreislauf wie ein langes Datenkabel. Der Vorteil: Wände, Stahlbetondecken und sogar Fußbodenheizungen stellen kein Hindernis mehr dar, weil es eine kabelbasierte Lösung ist. Die Installation ist denkbar einfach: einstecken, kurz warten und loslegen. 

Zum World Wi-Fi Day 2021: fünf Tipps für besseres WLAN.
Zum World Wi-Fi Day 2021: fünf Tipps für besseres WLAN.devolo

Fr18. Juni 2021

Handy-Signatur-Aktivierung bei A1

Der Grüne Pass ist mit den Corona-Genesenen und -Getesteten gestartet, Geimpfte sollen bald folgen. Um den Grünen Pass nutzen zu können, ist eine Handy-Signatur notwendig. Diese konnte bisher nur über FinanzOnline, einem bestehenden Online-Benutzerkonto der Österreichischen Post oder persönlich und sofort verwendbar in einer Registrierungsstelle wie dem Meldeamt freigeschalten werden. Nun bietet A1 exklusiv ab 21.06. in allen rund 80 A1 Shops und A1 Pop-Up Stores in ganz Österreich kostenlos die Registrierung der Handy-Signatur an. Beim Besuch im A1 Shop sind lediglich ein österreichischer Führerschein, internationaler Reisepass oder Personalausweis mitzubringen. Zusätzlich das Mobiltelefon inklusive selbstgewähltem Signierungspasswort und Widerruf-Passwort. "Die Mitarbeiter*innen im A1 Shop wurden zum Registration Officer ausgebildet, um eine Aktivierung der Handy-Signatur zu ermöglichen", heißt es. Infos: www.a1.net/handy-signatur.

Handysignatur in A1 Shops aktivierbar: Michael Butz, Geschäftsführer A-Trust; Marcus Grausam, A1 CEO.
Handysignatur in A1 Shops aktivierbar: Michael Butz, Geschäftsführer A-Trust; Marcus Grausam, A1 CEO.A1 Telekom Austria

Cisco zum World Wi-Fi Day

Zum World Wi-Fi Day am 20. Juni präsentiert Cisco 5 Fakten: 47 % der Weltbevölkerung haben keinen oder nur stark begrenzten Zugang zum Internet – und damit schlechteren Zugriff auf Bildungsangebote, wirtschaftliche Teilhabe und Gesundheitsdienste. Die Corona-Pandemie hat diese digitale Kluft noch verschärft. Wi-Fi 6 (802.11ax) ist der neue WLAN-Standard. Damit wird WLAN nicht nur deutlich schneller, sondern hat eine bis zu 400 % höhere Kapazität. Wi-Fi 6 schont außerdem die Akkus der Geräte. Was Wi-Fi 6 für das WLAN ist, ist 5G für den Mobilfunk: Ein enormes Upgrade für höhere Geschwindigkeit, ultraniedrige Verzögerung (Latenz) und neue Anwendungsfälle in Echtzeit. Wer nun denkt, dass man für diese Vorteile Abstriche bei der Sicherheit machen muss, der sei beruhigt: Wi-Fi 6 verfügt über zahlreiche Sicherheitsmechanismen. Standortbasierte Dienste wie Cisco DNA Spaces machen Gebäude intelligent: Aus Daten zu Geräten, Anlagen, Sensoren generieren sie wertvolle Erkenntnisse zur Nutzung und Auslastung von Standorten. In Zeiten der Pandemie machen sie die Rückkehr auf den Arbeitsplatz sicherer: Sie generieren in Echtzeit Daten zur Auslastung von Gebäuden und Räumen und warnen, wenn es zu voll wird. Und noch etwas: Kreative WLAN-Namen wie WLANia Trump, Martin Router King und Obi WLAN Kenobi bringen Leben in den Router – pretty fly for a Wi-Fi!

Das gelobte WLAN: 5 Fakten zum World Wi-Fi Day (20. Juni).
Das gelobte WLAN: 5 Fakten zum World Wi-Fi Day (20. Juni).Unsplash

Designpreis für Post-Abholstationen

Um ihre Selbstbedienungsservices auch blinden und sehbehinderten Menschen zugänglich zu machen, hat die Österreichische Post gemeinsam mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich (BSVÖ) und dem Hersteller Keba an einer Weiterentwicklung der Abholstationen gearbeitet. Diese wurden nun mit zwei Internationalen Designpreisen ausgezeichnet und so das Engagement der Post in diesem Bereich gewürdigt. Die "Design for all Foundation" prämiert die neuen Abholstationen in der Kategorie "Best Practice". Zudem erhielt die Lösung die bronzene Auszeichnung der IAUD (International Association for Universal Design) mit Sitz in Tokio. Bei den Abholstationen wurde eine Anpassung der Benutzer*innenführung für blinde und sehbehinderte Menschen mittels Audioführung vorgenommen. Daneben bestand die Herausforderung darin, das Fach, in dem die Sendung hinterlegt ist, für blinde und sehbehinderte Menschen auffindbar zu machen. Denn das Auffinden des richtigen Faches kann vor allem bei großen Abholstationen – die bis zu 400 Fächer aufweisen – herausfordernd sein. Zu diesem Zweck ertönt nach Öffnen des Faches ein stetiges Klacken in dessen Schloss. Die Kund*innen werden nun in der Audioführung in die richtige Richtung – links oder rechts vom Steuermodul – geleitet und gebeten, dem Klacken zu folgen. Das Geräusch verstummt, sobald die Sendung entnommen und die Tür des Faches wieder geschlossen wurde. In einem nächsten Schritt werden die Frankierautomaten und Versandboxen hinsichtlich Barrierefreiheit adaptiert. Die Ausrollung startet bereit diesen Sommer und soll bis 2023 finalisiert werden.

Post gewinnt Designpreis für Abholstationen mit Audioführung.
Post gewinnt Designpreis für Abholstationen mit Audioführung.Post

Do17. Juni 2021

Neues in Microsoft Teams und Viva

Mittlerweile ist klar: Die Zukunft der Arbeit ist hybrid! Für diese Art der Zusammenarbeit stellt Microsoft Neuheiten für die Kollaborationsplattform Microsoft Teams und die neue Employee Experience Platform (EXP) Viva vor. Es gibt Erweiterungen für Teams Rooms, darunter neue Video-Layouts, Verbesserungen der Whiteboard-Funktionen und Fluid Components. Sie zielen darauf ab, möglichst viele Menschen an der hybriden Arbeitswelt teilhaben zu lassen – egal, ob sie gemeinsam in einem Konferenzraum sitzen, per Fernzugriff aus dem Homeoffice teilnehmen oder nach Beginn ihres Arbeitstages das Meeting von gestern nachholen wollen. Zum neuen Arbeiten gehören aber nicht nur Produktivität und Kommunikation, sondern auch Phasen des Abschaltens und Entspannens. Dafür stellt Microsoft in der Insights-App in Microsoft Viva ein kuratiertes Set von geführten Meditationen und Achtsamkeitsübungen zur Verfügung, um Beschäftigten zum Beispiel dabei zu helfen, ihren Arbeitstag fokussiert zu beginnen, sich vor einer Präsentation zu entspannen oder abends abzuschalten.

Die Zukunft der Arbeit ist hybrid.
Die Zukunft der Arbeit ist hybrid.Microsoft

"360 Sessions"-Playlist von Deezer

Virtuelle Konzerte sind nicht die einzige Möglichkeit, um zu Hause Live-Performances zu genießen: Der globale Audio-Streaming-Dienst Deezer erweckt jetzt mit seinen neuen "360 Sessions" Live-Auftritte zum Leben. Die exklusive Deezer "360 Sessions"-Playlist gibt den Hörern das Gefühl, direkt vor der Bühne zu stehen. Internationale Megastars wie Dua Lipa, Anne-Marie und Circa Waves spielen exklusiv für Deezer-Fans – und die Hörer können jeden Konzertmoment in 360 Reality Audioqualität von Sony erleben. Dank der objektbasierten räumlichen Audiotechnologie von Sony bietet die 28 Titel umfassende Playlist ein einzigartig mitreißendes Erlebnis. Alle Facetten eines Tracks – der Gesang, die einzelnen Instrumente und sogar die Geräusche des Live-Publikums – sind so hörbar, als kämen sie von verschiedenen Positionen in einem sphärischen 360 Grad-Klangfeld. So entsteht ein unglaublich realistischer Höreindruck: Die Musik klingt, als wären Künstler und Fans im gleichen Raum.

Die "360 Sessions"-Playlist von Deezer bietet HiFi-Nutzern ein ganz neues Live-Erlebnis.
Die "360 Sessions"-Playlist von Deezer bietet HiFi-Nutzern ein ganz neues Live-Erlebnis.Sony

Salesforce mit Work.com-Ergänzungen

Salesforce hat seine Plattform Work.com um zahlreiche Funktionen erweitert. Zu den neuen Lösungen gehören Work.com Wellbeing zur Verbesserung der Mitarbeiter:innen-Gesundheit, Work.com Talent für schnelle und einfache Fortbildung sowie Employee Service für automatisierte Support-Angebote. Diese Erweiterungen bauen auf den bestehenden Work.com-Lösungen auf: darunter Employee Workspace, einem digitalen Schreibtisch, an dem Mitarbeiter:innen auf Arbeitsressourcen und Apps zugreifen können; Employee Concierge, einem intelligenten Helpdesk, der hilft, schneller Antworten auf unterschiedliche Fragen zu finden und IT Service Center, das IT-Teams dabei unterstützt, Probleme schneller zu lösen und Geräte abzusichern. Work.com Wellbeing wurde entwickelt, um das körperliche, emotionale, soziale und berufliche Wohlbefinden von Mitarbeiter:innen zu verbessern. Angestellte können beispielsweise während der Arbeit vertrauliche Wellness Checks in ihrem Employee Workspace durchführen. Basierend auf den Ergebnissen erhalten sie Hinweise und Tipps von einem Wellbeing-Bot, etwa zur Stressreduzierung.

Work.com Wellbeing hilft Mitarbeiter:innen durch Puls-Checks und personalisierte Wellness-Inhalte, ihre Gesundheit zu verbessern.
Work.com Wellbeing hilft Mitarbeiter:innen durch Puls-Checks und personalisierte Wellness-Inhalte, ihre Gesundheit zu verbessern.Salesforce

Mi16. Juni 2021

"Welches Handy soll ich nehmen"-Vergleich

Wer bereits weiß, welches Handy er haben möchte, wurde auf der Vergleichsseite tarife.at immer schon schnell fündig. Für alle jene, die noch keine klare Vorstellung haben, hat das Vergleichsportal jetzt eine neue Funktion eingebaut: Unter www.tarife.at/handy findet man das passende Gerät mit dem Handy-Vergleich. Man gibt an, was einem wichtig ist und was es kosten darf und tarife.at listet die passenden Geräte auf Knopfdruck auf – und zwar direkt mit Informationen zu den möglichen Tarifen. "Die gängigen Handy-Modelle ähneln einander heutzutage immer mehr. Wer ein neues Handy sucht merkt rasch, dass der Teufel im Detail liegt. Bei einer Auswahl zwischen 168 gelisteten Geräten in 878 Ausführungen, hat man die Qual der Wahl. Um den Konsumenten die Kaufentscheidung zu vereinfachen, können sie die unzähligen Handymodelle auf tarife.at nach relevanten Kriterien filtern", sagt Maximilian Schirmer, Geschäftsführer von tarife.at.

Im Schnitt 440 Euro geben wir für ein Smartphone aus.
Im Schnitt 440 Euro geben wir für ein Smartphone aus.tarife.at/Harald Lachner

Start für 15. Sony World Photography Awards 2022

Die von der World Photography Organisation ins Leben gerufenen Sony World Photography Awards gehören zu den vielseitigsten und größten Fotowettbewerben der Welt. Jahr für Jahr zeigen sie das Beste, was die zeitgenössische Fotografie weltweit zu bieten hat. Sony unterstützt die Awards, um der Entwicklung der fotografischen Kultur eine starke Plattform zu geben, die besten ehemaligen und gegenwärtigen Künstler/-innen zu ehren und Talenten zu ermöglichen, international bekannt zu werden. Die Teilnahme an den Awards ist kostenfrei. Bewertet werden die Fotograf/-innen anonym von einer Jury bestehend aus Branchengrößen. Wer mitmachen möchte, kann seine besten Bilder unter www.worldphoto.org einreichen. Die Sony World Photography Awards sind ab dem 1. Juni 2021 für Einreichungen geöffnet. Die vollständige Ausschreibung des Wettbewerbs und der einzelnen Kategorien finden Sie unter: www.worldphoto.org/sony-world-photography-awards

Start für die 15. Sony World Photography Awards 2022.
Start für die 15. Sony World Photography Awards 2022.Sony

Dell fokussiert auf Telekommunikationsbetreiber

Dell Technologies stellt Open-Software-Lösungen und -Services bereit, die auf die speziellen Anforderungen der Telekommunikationsbranche zugeschnitten sind. "Telekommunikationsbetreiber (Telkos) können die neuen Lösungen nutzen, um softwaredefinierte Industriestandards einzuführen, die Integration und Verwaltung von Daten an der Edge zu vereinfachen und neue Umsatzmöglichkeiten für sich zu erschließen. Dell Technologies stellt dafür seine branchenführende IT-Infrastruktur, eine sichere, globale Lieferkette und IT-Services mit mehr als 60.000 spezialisierten ExpertInnen und Partnern in mehr als 170 Ländern bereit", so das Unternehmen. Die Cloud-native Infrastructure-Foundation-Lösung von Dell Technologies in Kombination mit der Software Project Metalweaver beschleunigt und vereinfacht die Bereitstellung und Wartung eines offenen, Industriestandard-konformen Netzes im großen Maßstab. Mit dem Telecom Innovation Lab von Dell Technologies können Netzbetreiber Lösungen aus dem Partner-Ökosystem nutzen, um ihre Infrastruktur zu transformieren, neue Services bereitzustellen und so die Umsätze zu steigern. Ziel ist es, Kommunikationsdienstleister bei der sicheren Implementierung von 5G-Netzwerken sowie der Entwicklung von Anwendungsszenarien für Edge Computing zu unterstützen.

5G-Netzwerke: Dell Technologies fokussiert auf Telekommunikationsbetreiber.
5G-Netzwerke: Dell Technologies fokussiert auf Telekommunikationsbetreiber.Reuters

Di15. Juni 2021

Neue Tasten-Telefone von Nokia

HMD Global, the Home of Nokia Phones, hat heute die neuen Tastentelefone Nokia 110 4G und Nokia 105 4G vorgestellt. Die Klassiker im neuen, eleganten nordischen Design sind mit voller 4G-Konnektivität ausgestattet und unterstützen jetzt auch VoLTE-HD-Sprachanrufe. Mit überarbeiteten Menüs sowie einer Reihe von Apps und Spielen setzen das Nokia 110 4G und das Nokia 105 4G einen neuen Standard auf dem Markt für Feature Phones. Das Nokia 110 4G ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz im dritten Quartal in den drei eleganten Farben Gelb, Aqua und Schwarz für 39,90 Euro erhältlich. Das Nokia 105 4G kommt im selben Zeitraum in den Farben Blau, Rot oder Schwarz für 34,90 Euro auf den Markt. 

Die Nokia-Klassiker unterstützen jetzt auch 4G.
Die Nokia-Klassiker unterstützen jetzt auch 4G.HMD Global

Atos tritt europäischem Projekt AI4Cities bei

Atos tritt AI4Cities bei, einem auf drei Jahre angelegten und durch die EU geförderten Projekt, das sechs europäischen Städten und Regionen dabei helfen soll, Klimaneutralität zu erreichen: Helsinki (Finnland), Amsterdam (Niederlande), Kopenhagen (Dänemark), Paris (Frankreich), Stavanger (Norwegen) und Tallinn (Estland). Die entwickelten Lösungen im Bereich Künstlicher Intelligenz (KI) werden letztlich zur CO2-Reduktion im Mobilitäts- und Energiesektor beitragen. Dieser alleine ist für 82 Prozent aller Treibhausgasemissionen in europäischen Städten verantwortlich.

Klimaneutrale Städte: Atos tritt europäischem Projekt AI4Cities bei.
Klimaneutrale Städte: Atos tritt europäischem Projekt AI4Cities bei.Reuters

Huawei startet erneut AppsUp-Wettbewerb

Huawei startet aktuell in die nächste Runde des beliebten Huawei Mobile Services (HMS) AppsUp-Wettbewerbs für Entwicklerinnen und Entwickler. Auch 2021 werden Schaffende weltweit dazu aufgerufen, innovative Apps und digitale Erlebnisse zu kreieren. Die neue Wettbewerbskategorie, der Tech Women´s Award, fördert dabei gezielt den Einfluss und die Errungenschaften von Entwicklerinnen. Der Huawei AppsUp-Wettbewerb bietet insgesamt einen Preisfond von einer Million US-Dollar. Die Teilnahme ist ab sofort bis zum 20. August 2021 möglich. Eine Teilnahme ist einzeln oder in einem Team von bis zu drei Personen über die offizielle Website möglich. Bis zum 20. August ist die Registrierung für den Wettbewerb offen, Einreichschluss ist um 18:00 Uhr. Dabei müssen alle eingereichten Apps unter Verwendung ausgewählter HMS-Kernfähigkeiten entwickelt werden.

Huawei startet erneut AppsUp-Wettbewerb für digitale Lösungen der Zukunft.
Huawei startet erneut AppsUp-Wettbewerb für digitale Lösungen der Zukunft.Huawei

Mo14. Juni 2021

Sony hat den WF-1000XM4 vorgestellt – das neueste True Wireless Modell aus der Kopfhörerfamilie 1000X. Der WF-1000XM4 soll nicht nur noch besseres Noise Cancelling und bessere Audioqualität bieten, er wurde auch einem Redesign unterzogen. Branchenführendes Noise Cancelling soll es dank des neuen Prozessors V1 geben. Dieser speziell von Sony entwickelte, integrierte Prozessor baut auf dem hauseigenen Prozessor QN1e für Geräuschminimierung auf und verbessert dessen Leistung weiter. Die optimierte Geräuschminimierungsleistung und die Bluetooth "System on Chip"-Technologie gewährleisten tolles Noise Cancelling, benötigen gleichzeitig aber noch weniger Strom. Der WF-1000XM4 wartet mit einer leistungsstarken dualen Geräuschsensortechnologie auf. Zwei Mikrofone an jedem Ohrhörer – eines nach vorne und eines nach hinten ausgerichtet – ermöglichen die Erfassung und Analyse von Umgebungsgeräuschen. Das Ergebnis ist eine äußerst präzise Geräuschminimierung. Noch effektiver wird die Geräuschminimierung beim WF-1000XM4 durch eine neu entwickelte 6-mm-Treibereinheit mit 20 Prozent größerem Magnetvolumen. Mit den neu entwickelten geräuschisolierenden Ohrstöpseln sitzt der WF-1000XM4 perfekt im Ohr. Die Stöpsel bestehen aus einem einzigartigen Polyurethan-Schaumstoff, der weich und elastisch ist und die Kontaktfläche zwischen Ohrstöpsel und Gehörgang maximiert. Das sorgt für eine gute Schallisolierung, reduziert störende Geräusche und verbessert die Haftung für einen stabilen Sitz. Preis: 279 Euro.

Sony präsentiert die neuen True Wireless Kopfhörer WF-1000XM4.
Sony präsentiert die neuen True Wireless Kopfhörer WF-1000XM4.Sony

Technik fürs Leben-Preis 2021

Schwer beeindruckt war die Jury des Technik fürs Leben-Preis von den Leistungen der Absolventinnen und Absolventen der österreichischen Höheren Technischen Lehranstalten bei der Bewertung der 67 eingereichten Diplomarbeiten. 196 Schülerinnen und Schüler von 20 HTL in acht Bundesländern haben heuer am größten unternehmensinitiierten HTL-Wettbewerb Österreichs teilgenommen. Durchgesetzt haben sich Projektteams von der HTL Neufelden, dem TGM Wien sowie den Klagenfurter HTLs Mössingerstraße und Lastenstraße. Um jeden Punkt eines Autobahntunnels jederzeit genau überwachen zu können, haben Schüler der HTL Mössingerstraße gemeinsam mit Schülern der HTL Lastenstraße in Zusammenarbeit mit der ASFINAG eine innovative Lösung entwickelt: HASCY (kurz für: HTLs Asfinag Safety Cat), ein mit mehreren Kameras ausgestatteter Schlitten, der den Tunnel auf Schienen an der Decke befahren kann. Da auch eine Wärmebildkamera montiert ist, können auch bei dichtestem Rauch Personen erkannt werden. An der HTL Neufelden wurde wiederum ein Ernteroboter entwickelt und gebaut, der Blütenköpfe von Ringelblumen für die Herstellung von Salben und Tee sammelt. Es handelt sich um einen selbstfahrenden, also autonom fahrenden Ernteroboter, der jeder Witterung standhält und dank künstlicher Intelligenz auf die sich ständig ändernde Umgebung richtig reagiert, denn keine Pflanze gleicht der anderen. Am TGM Wien wurde eine Methode zur Blutstrommessung entwickelt, das BloodFlowMonitoring. Mittels optischer Sensoren an den Ohren und Pulsmessung am Hals wird der Blutstrom gemessen. Dazu werden auf beiden Ohrläppchen Dioden montiert, die Licht durchschicken, das Licht wird von einem Empfänger aufgenommen und als Grafik am PC dargestellt. Zusätzlich werden am Hals Sensoren angebracht, die den Puls messen. 

Huawei unterstützt den EU Green Deal

Im Jahr 2015 wurde das Pariser Klimaabkommen von über 100 Ländern unterzeichnet und sich dazu verpflichtet, bis 2050 klimaneutral zu werden – darunter auch die Länder Großbritannien, USA, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan und Kanada, die sich zum G7-Gipfel in St. Ives getroffen haben und das Thema der Klimaneutralität erneut stark thematisiert haben. Auch China schloss sich im September 2020 dem Ziel an, bis 2060 kohlenstoffneutral zu sein. Gleichzeitig befindet sich die Welt von heute in einem Zeitalter, in dem durch die Industrie 4.0 mehr Energie verbraucht wird als je zuvor. Huawei will mit Hilfe seiner innovativen digitalen Technologien das Ziel der Klimaneutralität unterstützen und stellt sich daher der Herausforderung, neue Technologien möglichst energieeffizient zu gestalten und so den Kohlenstoffausstoß zu reduzieren. Neben der Bereitstellung von qualitativ hochwertigen IKT-Dienstleistungen betrachtet Huawei das Setzen von klimaneutralen Zielen als einen wichtigen strategischen Aspekt. Bis Ende 2020 hat Huawei mehr als 200 Unternehmen dabei unterstützt, vermehrt auf erneuerbare Energien zu setzen. Mehr als 300 Milliarden kWh erneuerbare Energie konnte mit Hilfe der Technologie von Huawei erzeugt werden, was die Kohlenstoffemissionen um 180 Millionen Tonnen reduziert – das entspricht etwa der Pflanzung von 240 Millionen Bäumen. Um Betreibern dabei zu helfen, den klimaneutralen Fortschritt zu beschleunigen, schlägt Huawei ein digitales Energiezielnetzwerk mit fünf Schlüssellösungen vor: optimierte Standorte, vereinfachte Geräteräume, modulare Rechenzentren, Ökostrom für alle und intelligente Strom-Cloud.

Digitale Energielösungen bringen grüne Energie und verbesserte Effizienz für eine nachhaltigere Zukunft.
Digitale Energielösungen bringen grüne Energie und verbesserte Effizienz für eine nachhaltigere Zukunft.Huawei
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
MultimediaTechnikTechnologie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen