Leiche von 22-jähriger Backpackerin gefunden

Etwa eine Woche lang wurde nach einer vermissten 22-jährigen Backpackerin gesucht. Neuseelands Polizei konnte jetzt nur noch die Leiche der jungen Frau entdecken.

Die 22-jährige Britin Grace Millane wurde vergangenes Wochenende der neuseeländischen Polizei als vermisst gemeldet. Die junge Frau war alleine als Rucksack-Touristin unterwegs. Ihr Vater machte sich Sorgen, nachdem sich Grace am Abend vor ihrem 22. Geburtstag nicht gemeldet hatte. Ansonsten stand die junge Frau, die nach dem Uni-Abschluss auf Weltreise ging, jeden Tag mit ihrer Familie in Kontakt.

Zuletzt wurde die Britin in einem Hotel im Stadtzentrum von Auckland mit einem jungen Mann gesehen. Jener 26-Jähriger wurde am Samstag festgenommen. Er wird verdächtigt, Grace Millane getötet zu haben. Am Montag soll er einem Richter vorgeführt werden.

Die Leiche der 22-Jährigen wurde in einem Außenbezirk der Stadt Auckland gefunden. Die formale Identifizierung der Toten sei zwar noch ausständig, allerdings hege die Polizei keinerlei Zweifel daran, dass es sich dabei um die Vermisste handelt.

"Unerträgliche Zeit für Familie"

Der Vater der Backpackerin ist am Freitag in Neuseeland angekommen. Dort gab er noch eine Pressekonferenz, in der er um Hinweise zum Verbleib seiner "lebenslustigen, kontakfreudigen und familienorientierten" Tochter bat.

Ermittler Scott Beard sagte der Presse nach dem Leichenfund: "Es ist eine unerträgliche Zeit für die Familie Millane und unsere Herzen sind bei ihr."

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft NeuseelandGood NewsWeltwocheSabine MordLeichenfund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen