Grätzel-Report – diese vier Wiener Bezirke machen Sorge

Passanten in der Mariahilfer Straße. (Symbolbild)
Passanten in der Mariahilfer Straße. (Symbolbild)Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Die Delta-Mutation treibt überall die Fallzahlen nach oben. Die Entwicklung in Wien ist aber völlig unterschiedlich. "Heute" hat die Grätzel-Details.

Die Delta-Mutation schnalzt die Fallzahlen im ganzen Land viel schneller nach oben, als die Experten befürchtet hatten. Aktuell liegt die 7-Tagesinzidenz in Österreich wieder bei 28,3 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohner, vor einer Woche war sie noch bei 18,8.

Auch in Wien gibt es immer mehr Neuinfektionen, doch im Bundesvergleich geht hier die Entwicklung – wohl wegen der verschärften Maßnahmen – relativ langsam und vor allem konstant vonstatten.

Von einem sprunghaften Anstieg wie etwa Ausreißer Salzburg (derzeit Inzidenz 72,8) ist hier nichts zu sehen. Seit der Vorwoche ist die 7-Tagesinzidenz in Wien nur um wenige Punkte gestiegen und liegt derzeit bei 38,6.

"Heute"-Infos aus dem Umfeld der Corona-Kommission zufolge, hat sich seit dem letzten Grätzelreport am 16. Juli aber einiges getan. Gleich mehrere Bezirke haben sich auf der Inzidenz-Karte umgefärbt. Es gibt aber enorme Unterschiede zwischen den einzelnen Bezirken der Bundeshauptstadt. 

Nach einem spontanen Aufflammen hat sich die Situation in der City nun wieder beruhigt. Durch einen Cluster glühte die Innere Stadt (1. Bezirk) auf der vergangenen Karte in bedrohlichem Orange-Rot. Die Inzidenz ist von der Kategorie 100-150 wieder auf 20-50 gesunken.

Ebenso sind die vormaligen Hotspots Leopoldstadt (2.) und Landstraße (3.) wieder zurück in den stadtweiten Durchschnittsbereich gefallen.

Neue Hotspots

Währing (18.) – beim letzten Mal noch in der besten Stufe der 0-20er Inzidenz – ist nun ebenfalls aufgerückt, dafür ist nun Hietzing (13.) nach einem Rückgang der Fallzahlen jener Bezirk mit der geringsten Inzidenz.

Verschlechtert hat sich die Situation gegenüber der Vorwoche aber in den inneren Gürtelbezirken Mariahilf (6.), Neubau (7.), Josefstadt (8) und am Alsergrund (9.). Mit einer Inzidenz von 50 bis 100 pro 100.000 Einwohner sind diese vier Nachbar-Grätzel die neuen Hotspots Wiens.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
CoronavirusCorona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen