Wien

Granate aus dem Zweiten Weltkrieg in Wien gefunden

Ein Arbeiter hat am Freitag bei Grabungsarbeiten eine Werfergranate aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Der Mann machte das einzig Richtige.

André Wilding
Teilen
Der Entminungsdienst des Bundesheeres kümmerte sich um die Werfergranate.
Der Entminungsdienst des Bundesheeres kümmerte sich um die Werfergranate.
LPD Wien

Im Zuge von Grabungsarbeiten entdeckte ein Arbeiter am Freitag gegen 14.55 Uhr in der Wiener Leopoldstadt einen sprengstoffverdächtigen Gegenstand und alarmierte die Polizei.

Die Beamten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau verständigten ein sprengstoffkundiges Organ (SKO), das feststellen konnte, dass es sich um eine Werfergranate vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg handelte.

Der sprengstoffkundige Beamte verständigte den Entminungsdienst des Bundesheeres der die Granate abtransportierte.

Verhaltenstipps

➤ Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken Sie sich den Auffindungsort und begeben Sie sich in eine sichere Distanz.

➤ Rufen Sie unverzüglich 133 oder 112.

➤ Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht bewegt oder manipuliert werden

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe.</strong> Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. <a data-li-document-ref="120048784" href="https://www.heute.at/s/naechste-welle-an-mahnungen-wegen-der-neuen-orf-abgabe-120048784">Es gibt erste Mahnungen &gt;&gt;&gt;</a>
    20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe. Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. Es gibt erste Mahnungen >>>
    Picturedesk, Screenshot "Heute"