Grantiger Wiener (64) watschte Frau mit Hund ab

Der Angeklagte
Der Angeklagteprivat
Ein Pensionist aus Wien soll bei Tulbing ein Frauerl mit Hund geschlagen und wüst bedroht haben. "Ich hatte einen schlechten Tag", so der Wiener.

Ein 64-jähriger Wiener musste heute in Sankt Pölten wegen gefährlicher Drohung und Körperverletzung am Landesgericht auf die Anklagebank. Der 64-jährige Pensionist soll am Tulbingerkogel (Bezirk Tulln) mit einer Frau unschön zusammengeprallt sein.

"Hau Hund zum Krüppel"

Anfangs gingen nur die Hunde der Besitzer aufeinander los. Dem Wiener reichte es schließlich: Er gab dem Frauerl eine Watsche und drohte laut Anklage: "Ich hau Deinen Hund zum Krüppel." 

2.700 Euro Geldbuße

Beim Prozess in St. Pölten zeigte sich der Angeklagte reuig und geständig: "Ich bin krank, hatte Schmerzen an jenem Tag. Und ich hatte überhaupt einen sehr schlechten Tag." Der Wiener kam mit 2.700 Euro Geldbuße im Rahmen einer Diversion davon.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
HundGerichtSankt Pölten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen